Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"InterSky" hebt Treibstoffzuschlag ein

Die Vorarlberger Billigfluglinie InterSky kassiert ab 21. Juni einen Treibstoffzuschlag in Höhe von zehn Euro. Laut Moser sind die Preise für Flugzeugkerosin in den vergangenen Monaten um 35 Prozent gestiegen.

Der Zuschlag werde aber nur so lange eingehoben, wie er auf Grund der Marktsituation absolut notwendig sei, kündigte Geschäftsführerin Renate Moser am Montag in einer Aussendung an.

Laut Moser sind die Preise für Flugzeugkerosin in den vergangenen Monaten um 35 Prozent gestiegen. „Die Kosten liegen somit weit über dem budgetierten Wert und machen mittlerweile rund 15 Prozent der Gesamtkosten von InterSky aus“, begründete Moser den gesetzten Schritt.

InterSky bedient von Friedrichshafen (Baden-Württemberg) aus ganzjährig sieben Destinationen. Im März feierte die Airline ihr dreijähriges Bestehen. Bei einem Umsatz von 15,5 Mio. Euro wurde nach Firmenangaben im vergangenen Jahr erstmals ein positives Jahresergebnis erreicht. 2004 wurden von der in Bregenz am Bodensee beheimateten InterSky mehr als 135.000 Passagiere befördert. Eingesetzt werden bei InterSky zwei Dash-8/300Quiet-Maschinen mit einer Kapazität von jeweils 50 Plätzen. Das Unternehmen beschäftigt rund 65 Mitarbeiter.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "InterSky" hebt Treibstoffzuschlag ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen