"InterSky" 2008 erneut mit positivem Ergebnis

Bregenz/Friedrichshafen - Die Vorarlberger Billigfluglinie "InterSky" hat das Geschäftsjahr 2008 mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen.

Das Unternehmen erwirtschaftete einen Umsatz von 29 Mio. Euro (2007: 23 Mio.), das bedeute ein Plus von rund 26 Prozent, so Geschäftsführer Claus Bernatzik in einer Aussendung am Freitag. Die Höhe des Gewinns gab InterSky traditionsgemäß nicht bekannt. Trotz des für die Luftfahrt schwierigen Jahrs 2008 bleibe InterSky “stabil am Markt”, hieß es.

Im vergangenen Jahr beförderte InterSky insgesamt 210.000 Passagiere (2007: 180.000), als Zielmarke war Anfang des abgelaufenen Jahres 235.000 Fluggäste genannt worden. Dennoch sehe man die gesteckten Ziele als weitgehend erreicht an, so Bernatzik. Man verdanke es der starken Wirtschaft in Friedrichshafen und Vorarlberg, dass vor allem der Anteil an Geschäftsreisenden weiter gestiegen sei. Auch der Umsatz pro Passagier sei gewachsen, erklärte der Airline-Geschäftsführer. Mit dem vierten Flugzeug nahm auch die Zahl der Flüge zu, von 6.800 im Jahr 2007 stieg ihre Zahl auf 8.500.

Für das erste Quartal 2009 sei wegen der gesunkenen Energiepreise eine weitere Reduzierung des Spritzuschlags auf allen Strecken geplant. Man wolle im Jahr 2009 auch verstärkt daran arbeiten, das private Passagieraufkommen zu erhöhen. Dem bisherigen Streckennetz mit 19 Verbindungen wolle man im heurigen Jahr treubleiben. Neu hinzu komme ab Mai das kroatische Ziel Pula.

2009 wolle man zur Konsolidierung und zur Weichenstellung für ein weiteres Wachstum nutzen, so Bernatzik. So sollen weitere Ausbauschritte für die Erneuerung der Flotte strategisch vorbereitet werden und neue Standorte evaluiert werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "InterSky" 2008 erneut mit positivem Ergebnis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen