Internationales Torballturnier der Blindensportler

Karl-Heinz Ritter, Obmann des Blindensportvereines, führt nach einem Tanzkurs nun das Torballturnier durch.
Karl-Heinz Ritter, Obmann des Blindensportvereines, führt nach einem Tanzkurs nun das Torballturnier durch. ©Andrea Fritz-Pinggera

Dornbirn. Am Samstag, dem 26. März findet in der Ballsporthalle des Landessportzentrums ab 9 Uhr das Internationale Torballturnier mit sehbehinderten und blinden Personen statt. Sehende Gäste sind herzlich willkommen!

Wie Menschen mit Sehbeeinträchtigung dennoch eine schnelle Sportart betreiben, zeigt das Torballturnier in Dornbirn sehr eindrücklich. Hören ersetzt hier das Sehen, Reaktionsschnelle und Geschicklichkeit sind gefragt, die großen Herausforderungen werden von den Blindensportlern mit Bravour bewältigt.

Veranstalter des Torballturnieres ist der Vorarlberger Blindensportclub VBSC mit seinem Obmann Karl-Heinz Ritter. Die Veranstaltung wird unterstützt vom Vorarlberger Blinden- und Sehbehindertenverband und der Verein Elternselbsthilfe für sehgeschädigte Kinder laden zu den Bewerben, an denen der BSSV Dortmund, der TC Basel, der TX Heidiland, der VSG Frankfurt e.V., BSV München, die Torballgruppe Amriswil, der ABSV Wien, der VBSC Vorarlberg und der G.S.D. non Vedenti Milano Onlus teilnehmen werden. Die Siegerehrung findet am selben Tag um 19 Uhr statt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Internationales Torballturnier der Blindensportler
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen