AA

Internationales Symposium: Kindheit und Gesellschaft

Bregenz. Vom 22. – 24.Oktober findes im Festspielhaus Bregenz ein Internationales Symposium zum Thema „Kindheit und Gesellschaft“ statt.

Die UN-Kinderrechtskonvention beschreibt den Traum von einer gerechten Welt, die Notwendigkeit von Schutz, Versorgung und Teilhabe für Kinder, ausbuchstabiert in 54 Artikeln. Dem Kind wird, altersgemäß, freie Mitsprache in allen es berührenden Angelegenheiten zuerkannt. Bildung muss ermöglichen, das Kind „auf ein verantwortungsbewusstes Leben in einer freien Gesellschaft im Geist der Verständigung, des Friedens, der Toleranz, der Gleichberechtigung der Geschlechter und der Freundschaft zwischen allen Völkern und ethnischen, nationalen und religiösen Gruppen sowie zu Ureinwohnern vorzubereiten.“ und ihm “Achtung vor der natürlichen Umwelt vermitteln.“

Ein fein gesponnenes Netz gegenseitiger Einflussnahme verbindet die Lebensbedingungen von Kindern in den reichen Ländern der Welt mit jenen der armen und ärmsten Regionen. Nicht zuletzt die Krise von Ökologie, Finanz- und Wirtschaftsstrukturen – Krisen auch der Bewertung und Wertfindung -, verdeutlichen weltweite Verbundenheit und Abhängigkeit.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Internationales Symposium: Kindheit und Gesellschaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen