Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Internationaler Tag der Sonne 6./7. Mai

©Marktgemeinde

Lustenau setzt seit 20 Jahren auf Sonnenkraft!

Lustenau. Frau und Herr Lustenauer setzen immer mehr auf die unerschöpfliche Kraft der Sonne: Über 4.900 Personen (fast jeder vierte Gemeindebürger) beziehen ihr Warmwasser großteils aus einer Solaranlage – diese höchst erfreuliche Bilanz zieht Umweltreferent Mag. Thomas Mittelberger im Namen des Lustenauer e5-Teams anlässlich des Internationalen Tags der Sonne am 6./7. Mai.

Solarboom seit 2004
619 Solaranlagen zur Warmwasserbereitung wurden seit 1991 in Lustenau errichtet und von der Gemeinde mit insgesamt 273.000 Euro unterstützt, eine sehr sinnvolle Investition, wenn man an die steigenden Energiepreise und unsere hohe Auslandsabhängigkeit bei Erdöl und Erdgas denkt. Seit dem Jahr 2004 ist ein regelrechter Solarboom in Lustenau festzustellen: Während in den ersten Jahren seit Einführung der Solarförderung durchschnittlich etwa 200 m² Kollektorfläche pro Jahr errichtet wurden, kommen mittlerweile jährlich zwischen 600 m² bis 800 m² neu installierte Fläche dazu.

Photovoltaikförderung ab 2011
Seit diesem Jahr unterstützt die Marktgemeinde Lustenau auch PV-Anlagen zur direkten Erzeugung von Solarstrom mit 25 % der Landesförderung und will damit einen weiteren Schritt zur Energieunabhängigkeit setzen.

Die Umweltbilanz kann sich nach 20 Jahren thermischer Solarförderung durch die Gemeinde mehr als sehen lassen:

• 619 Lustenauer Solaranlagen gewinnen Sonnenenergie auf einer Kollektorfläche von rund 7.300 m² (dies entspricht der Größe eines Fußballfeldes).
• Dies ergibt eine jährliche “Solarernte” von ca. 2,55 Millionen kWh.
• Damit können umgerechnet etwa 255.000 Liter Heizöl pro Jahr eingespart werden.
• Der Atmosphäre bleiben allein durch die Lustenauer “Solarmaschinen” 630 Tonnen des klimaschädlichen Treibhausgases CO2 erspart.
• Wird der Wert jeder eingesparten Tonne CO2 mit 365 Euro veranschlagt, so erzielen die Lustenauer Solaranlagen einen Umweltbonus von 230.000 Euro pro Jahr, was der gesamten Bevölkerung als Umweltentlastung zugute kommt.

Weitere Infos zum Tag der Sonne gibt es unter www.tag-der-sonne.at

Eine kostenlose Energie- und Förderberatung findet jeden Dienstag von 17.30 bis 19.00 Uhr im Bauamt Lustenau statt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Internationaler Tag der Sonne 6./7. Mai
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen