AA

Internationale Bühne für SSV Dornbirn/Schoren?

SSV Dornbirn-Schoren will erneut ins Pokalfinale.
SSV Dornbirn-Schoren will erneut ins Pokalfinale. ©Thomas Knobel
SSV Dornbirn-Schoren

Dornbirn. Pflichttermin für alle Handballfans am kommenden Mittwoch, 24. März, 19 Uhr, Reichenfeldhalle Feldkirch. Im Rahmen des ÖHB-Cup-Halbfinale treffen die beiden Ländleklubs HC BW Feldkirch und SSV Dornbirn/Schoren aufeinander. Der Sieger aus dem Prestigeduell ist nicht nur für das Endspiel gegen Hypo II qualifiziert, sondern auch zur Teilnahme am internationalen Cup der Cupsieger berechtigt. “Es ist eine offene Partie, die Tagesverfassung wird über Sieg oder Niederlage entscheiden”, meinte SSV-Vorstandsmitglied Peter Härle. Laut Härle spricht die Statistik für Feldkirch und auch das Heimrecht bringt die Montfortstädterinnen in eine leichte Favoritenrolle. Im Vorjahr gewann Dornbirn im Pokal-Semifinale gegen Feldkirch mit einem Tor Unterschied. Urban und Co. haben schon ein halbes Dutzend Mal am internationalen Bewerb teilgenommen und wollen auch diesmal dieses gesteckte Ziel erreichen. Eine besondere Partie für Nadine Urban, schnürte die 29-jährige Offensivspielerin einige Saisonen lang in Feldkirch die Schuhe.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Internationale Bühne für SSV Dornbirn/Schoren?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen