AA

Internationale Autoschieberei aufgedeckt

Schwarzach - Die Vorarlberger Exekutive hat zwei Slowenen verhaftet, die zwei gestohlene Mercedes-Pkw aus der Schweiz nach Slowenien verschieben wollten.

Das in der Schweiz wohnhafte Duo war in Vorarlberg angehalten worden und hatte keine entsprechenden Fahrzeugpapiere vorweisen können. Wie sich herausstellte, waren die Fahrzeuge aus einem Autohaus in Zürich-Uster gestohlen worden, informierte die Sicherheitsdirektion.

Die beiden Slowenen waren am 11. März in Braz (Bezirk Bludenz) kontrolliert worden. Dabei gaben sie an, die Autos für eine Firma nach Slowenien überstellen zu müssen. Sie wurden aufgefordert, passende Dokumente beizubringen und mussten die Pkw solange in Vorarlberg stehen lassen. Am 14. März wollten sie mit gefälschten Papieren die Wagen wieder abholen. In der Zwischenzeit war aber festgestellt worden, dass es sich bei den Pkw um gestohlene Fahrzeuge handelt.

Die zwei Slowenen wurden in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert, zwei weitere Verdächtige wurden auf freiem Fuß angezeigt. Aus dem Zürcher Autohaus fehlen weitere zwei Fahrzeuge, über deren Verbleib ist bisher nichts bekannt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Internationale Autoschieberei aufgedeckt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen