"Integration ist nicht nur Deutsch lernen"

LH Sausgruber hat den Respekt vor der österreichischen Rechtsordnung und Verfassung einschließlich der dahinter stehenden Werte als Bestandteile des Integrations-Begriffs bezeichnet.

„Das darf in der Diskussion nicht vergessen werden. Integration ist nicht gleichbedeutend mit dem Erlernen der deutschen Sprache“, sagte Sausgruber im Anschluss an die Regierungssitzung.

Das heiße nicht, dass für Migranten die Pflege der Kultur und der Religion aus dem Herkunftsland nicht möglich sei. Die diesbezügliche Grenze sei aber erreicht, wenn es um die Einhaltung der österreichischen Rechtsordnung und Verfassung gehe. Als Beispiel führte der Landeshauptmann etwa die Gleichberechtigung der Frau an. „Es kann nicht hingenommen werden, wenn dieser Grundsatz auf Grund der Herkunftskultur nicht akzeptiert wird“, betonte Sausgruber.

Zur Studie des Innenministeriums und den daraus zitierten Zahlen wollte Sausgruber vorerst keine Stellung nehmen. „Ich möchte die Studie zuerst selbst sehen. Man muss sich genau anschauen, wie die Fragestellung lautet und wie der Integrations-Begriff gefasst ist“, so der Landeshauptmann.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Integration ist nicht nur Deutsch lernen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen