Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Instabilität erfolgreich managen

Der ständige Wandel ist längst der einzig stabile Faktor im Berufs-, Geschäfts- und Privatleben. Die daraus resultieren-den Veränderungen können zur Belastung werden und Verunsicherung hervorrufen. Wirtschaftsforum

Sie können aber auch als Chance und Bereicherung empfunden werden, wenn man sich die eigenen Ressourcen und Möglichkeiten bewusst macht.

Basis zum Erfolg

Unternehmen, die ihre Mitarbeiter(innen) motivieren, sie zum Ausprobieren neuer Lösungen ermutigen und die Eigenverantwortung fördern, sind auf dem Erfolgspfad: Davon ist Professor Dr. Peter Kruse überzeugt, der heuer beim Wirtschaftsforum über das „erfolgreiche Managen von Instabilität“ sprechen wird. Der geschäftsführende Gesellschafter des Methoden- und Beratungsunternehmens „next-practice“ wird dazu ermutigen, bestehende Verhaltensmuster in Frage zu stellen und mit der gebotenen Vorsicht auch Regelbrüche zu riskieren.

Motivation tanken

Der Erfolg ist letztlich eine Frage der Einstellung, ist auch der zweite Professor unter den Referenten überzeugt: „Wir sind besser als wir glauben“, behauptet Peter Bofinger, Volkswirt und einer der fünf „Wirtschaftsweisen“ in Deutschland. “Ökonomie besteht zur Hälfte aus Psychologie“, behauptet Bofinger und fordert Manager und Unternehmer auf, sich dadurch aus möglichen Anwandlungen zur Depression schnell zu befreien. Am besten geht das, „wenn man sich die eigenen Stärken und Fähigkeiten bewusst macht“. Wer von der „medialen Schwarzmalerei“ mancher Medien genug hat, wird bei Bofingers Vortrag geradezu aufatmen und auf Wochen Motivation für die unternehmerische Tätigkeit tanken.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Instabilität erfolgreich managen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen