Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Innovation trifft auf Tradition

Nach einer langjährigen Unterbrechung wird die Geschichte des traditionsreichen Gasthauses Löwen vor den Toren der Altstadt seit wenigen Wochen von Bianca und Harald Wieshofer-Tomaselli sowie Daniel Mostögl weitergeschrieben.

Harald Wieshofer-Tomaselli steht für ungewöhnliche und innovative Konzepte. So setzte der gebürtige Tiroler gemeinsam mit seiner Frau Bianca mit Hoaklig’s in Sachen Foodtruck neue Maßstäbe: „Hoaklig’s ist mehr als nur ein Foodtruck, es ist ein Streetfood-Unternehmen. Wir sind da, wo andere nicht mehr hinwollen oder hinkönnen. Für das Event ‚Jam the canyon‘ haben wir beispielsweise unser Equipment in die Bürser Schlucht gebracht. Oder wir richten auf unwegsamem Gelände in den Bergen Hochzeiten aus. Dabei gehen wir ganz individuell auf die Wünsche unserer Gäste ein. Unsere Produkte überzeugen durch eine ausgezeichnete Qualität, auch das ist ein Markenzeichen von uns“, erläutert der engagierte Unternehmer seine Firmenphilosophie.

Übersiedlung aufs Land

Diese kommt auch bei seinem neuesten Projekt, der Wiedereröffnung des traditionsreichen Hotels und Gasthauses Löwen beim Oberen Tor, zum Tragen. Dieses Objekt wurde im Vorjahr durch Beatus Fleisch, Geschäftsführer von Primus-Immobilien, erworben. Für die Neuadaptierung war Architekt Markus Mitiska vom Architekturbüro Mitiska-Wäger zuständig. Bianca und Harald Wieshofer-Tomaselli waren von Anfang an in die Entwicklung miteingebunden. Nach einer langen Periode in Wien lebt die Familie nun seit 2014 in Nenzing. Die sechs, neun und zwölf Jahre alten Töchter waren der Grund für die Übersiedlung aufs Land: „Es war ohnehin Zeit für etwas Neues und am Land atmet man einfach anders.“

Neuartiges Konzept

Die dynamische Entwicklung der Bludenzer Innenstadt hat ihn begeistert. „Wir haben uns überlegt, mit dem Gasthaus ‚Der Löwen‘ eins der wichtigen Sozialgüter der Stadt wiederzubeleben. Durch ein neuartiges Konzept soll dem Gasthaus-Sterben, das überall in ganz Vorarlberg stattfindet, entgegengewirkt werden“, erklärt Wieshofer-Tomaselli. Im neuen Löwen soll ein primäres Ziel angestrebt werden: umfassend für das Wohl des Gastes zu sorgen. Qualität, Freundlichkeit und ein guter Service sind dafür unabdingbare Voraussetzungen. Mit Daniel Mostögl konnte ein junger, dynamischer Partner und Küchenchef aus der Hauben-Gastronomie gewonnen werden.

Regionalität und Transparenz

Regionalität sei eine Selbstverständlichkeit. „Die Produkte sollen bei uns ein Gesicht bekommen. Für den Senn, den Bauern oder den Gemüsehändler wird eine eigene Plattform geboten, wir legen Wert auf Transparenz. Es gibt bei uns auch keinen Lieferanten-Eingang, sondern die Ware wird direkt durch das Lokal in die Küche transportiert“, betont Wieshofer-Tomaselli, der sich von den ersten Wochen durchwegs zufrieden zeigt.

Gasthof Löwen
Mutterstraße 7
Tel. 0664 8585152

Öffnungszeiten
Mittwoch bis Freitag 11.30 bis 14.30 Uhr und von 17 bis 23 Uhr, Samstag 10 bis 23 Uhr, Sonntag 10 bis 20 Uhr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jetzt im Fokus 3
  • Innovation trifft auf Tradition
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.