Innenstadt-Detektive auf Erkundungstour

Die Drittklässler beschäftigen sich intensiv mit der Dornbirner Stadtgeschichte.
Die Drittklässler beschäftigen sich intensiv mit der Dornbirner Stadtgeschichte. ©Laurence Feider
Innenstadtdetektive

Bei einer Schnitzeljagd nahmen Volksschüler ihren Bezirk unter die Lupe.

Dornbirn. “Ich habe meins endlich gefunden”, ruft Anna und zeigt auf die Inschrift am Stadtmuseum am Marktplatz. Genau diese Tafel ist auf dem Foto abgebildet, das sie am Anfang der Schnitzeljagd von ihrer Lehrerin bekommen hat. Anna geht in die dritte Klasse der Volksschule Dornbirn Markt. Heuer beschäftigen sie sich in Sachunterricht schwerpunktmäßig mit der Stadt Dornbirn. Nachdem sie die Entstehungsgeschichte ihrer Heimatstadt schon im Unterricht kennengelernt haben und sich in kleinen Arbeitsgruppen mit verschiedenen Dornbirn-Themen beschäftigt haben, steht momentan “Feldforschung” auf dem Programm.

Das frühlingshafte Wetter der vergangenen Tage nutzten die Drittklässler für eine Erkundungstour durch die Innenstadt. Jedes Kind bekam zu Beginn einen Fotoausschnitt, den es galt beim Rundgang aufzuspüren. Außerdem waren alle Stadtdetektive mit Klemmbrett und Bleistift ausgestattet um laufend knifflige Fragen zur Stadtgeschichte zu beantworten. Dazu mußten sie den Erklärungen ihrer Lehrerin die sich als hervorragende Stadtführerin entpuppte, sehr aufmerksam zuhören. Nach einem ersten Stopp beim Bundesgymnasium führte der Spürnasentrip zum Marktplatz wo die Heimatkundler eine Zeitreise in die Entstehungszeit von Marktplatz und rotem Haus machten. Nach einem Halt beim 200 Jahre alten Patrizierhaus das heute Stadtmuseum und Stadtarchiv beherbergt, ging es mit einem Abstecher zum Kulturhaus zur jüngeren Stadtgeschichte. Weiter ging es mit Rathaus, Georg-Waibel-Denkmal und Mohrenbrauerei bevor sich der Spürtrupp langsam wieder auf den Rückweg machte. Unterwegs gab es viele spannende Details zur Stadt und ihren Bewohnern, welche die Volksschüler immer wieder auf ihrem Quizbogen notierten. Ein letzter Halt wurde bei der Stadtbücherei eingelegt bevor es pünktlich zur großen Pause zurück in die Schule ging.

Nächster Höhepunkt im Rahmen der Stadterforschung wird für die Drittklässler ein Besuch im Dornbirner Rathaus sein, wo sich Bürgermeister Wolfgang Rümmele ihren Fragen stellen wird.

Umfrage: Wie gefällt dir “deine” Stadt?

Merve, 9 Jahre.
Ich finde Dornbirn sehr schön und lebe gerne in der Innenstadt. Schade finde ich nur, dass immer noch so viele Autos durch das Zentrum fahren. Einer meiner Lieblingsorte ist der Kulturhaus-Spielplatz, anderer Lieblingsort ist die Eisdiele beim Roten Haus.

Vlera, 9 Jahre.
Am schönsten finde ich in der Dornbirner Innenstadt das Rote Haus. Ein Lieblinsgort ist die Stadtbücherei, hier lernt man viel und kann viele tolle Bücher ausleihen. In den Arbeitsgruppen in der Schule haben wir viel über die Geschichte von Dornbirn erfahren.

Eliana, 9 Jahre.
Mir hat der Stadtrundgang gut gefallen, es war ein spannender Vormittag. Einer meiner Lieblingsorte ist das Kulturhaus wo ich schon auf der Bühne mitgespielt habe. Die Innenstadt gefällt mir, weil auf dem Marktplatz immer viel los ist und man gut einkaufen kann.

Tristan, 9 Jahre.
Ich wohne sehr gerne im Zentrum und finde die Stadt sehr schön, am besten gefällt mir das Rote Haus. Mir gefallen auch die vielen Bäume und grünen Plätze. Auf dem Marktplatz und in der Fußgängerzone kann man super spielen und Fahrrad fahren.

Laurin, 8 Jahre.
Mir gefällt alles an Dornbirn, für mich ist es die schönste Stadt in Vorarlberg und ich fühle mich wohl. Wenn ich was ändern sollte, dann würde ich mehr Spielgeräte auf den Spielplätzen anbringen. Ansonsten bin ich gerne zu Hause aber auch in der Schule.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Innenstadt-Detektive auf Erkundungstour
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen