AA

Injektionen mit Beton

Für den Neubau moderner Bahnsteige und Personentunnel am Feldkircher Bahnhof sollen in den nächsten Tagen die Ärmel hochgekrempelt werden.

Damit werde „der Taktschlag bei den Arbeiten zu den Infrastrukturanlagen am Bahnhofsgelände abermals erhöht“, sagt Rene Zumtobel, neuer Pressesprecher der Bahn. In zwei Etappen von zehn Tagen solle bis Anfang Mai rund um die Uhr im Schichtbetrieb gearbeitet werden. Das Verfahren Hoch Druck Boden Vermörtelung (HDBV) diene zur Stabilisierung des Bodens. An 160 Punkten werde, so Zumtobel, „bis in sieben Meter Tiefe Beton als Injektion verabreicht“. Ziel des Akkords: die Beeinträchtigung für Kunden und Anrainer soll gemindert werden. Bahnkunden will die Bahn mit Charme bei Laune halten: Schokolade und Tulpen werden während der Bauarbeiten verteilt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Injektionen mit Beton
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.