Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Influenza "erwischte" heuer mehr Personen

Lange Grippesaison liegt hinter uns.
Lange Grippesaison liegt hinter uns. ©Bilderbox
Bregenz - In Vorarlberg sind im Winter 2012/13 rund dreimal mehr Personen an Grippe erkrankt als in den Vorjahren. Zudem mussten viermal mehr Patienten mit schwerer Influenzainfektion stationär in die Vorarlberger Landeskrankenhäuser aufgenommen werden.

Der Vorarlberger Gesundheitslandesrat Christian Bernhardappellierte am Montag an die Bevölkerung, die Möglichkeit zur Impfung in Anspruch zu nehmen. “Impfen bietet in diesem Zusammenhang den meisten Schutz”, betonte er.

Hohe Aktivität der Viren

 Die heurige Grippesaison sei überdurchschnittlich lang gewesen und fiel besonders stark aus. Erste Influenza-Fälle habe man bereits Anfang Jänner 2013 diagnostiziert, Ende Jänner kam es zu vermehrten Erkrankungen. Eine weitere Zunahme gab es im Februar und März, hieß es im Influenzabericht der Landeskrankenhäuser. Auffallend war dabei die lang anhaltende hohe Aktivität der Viren bis Anfang April. 2013 wurden in den Vorarlberger LKH insgesamt 140 Influenza-Fälle gezählt, 2012 und 2011 waren es 44 bzw. 46. Mit 119 Personen mussten deutlich mehr Patienten stationär betreut werden, in den Vorjahren waren es noch 29 bzw. 35. Auch die Zahl der Kranken, die mit influenzapositivem Befund in den Intensivstationen behandelt werden mussten, stieg deutlich an. Waren es in den Vorjahren 8 bzw. 2, traf die Krankheit heuer 20 Personen so schwer.

Schweinegrippe zu Beginn des Jahres

Laut einer virologischen Auswertung der medizinischen Universität Wien war zu Beginn vor allem das seit 2009 als “Schweinegrippe” bekannte Virus A H1N1 aktiv. Noch vor dem Höhepunkt der Grippewelle sei es zu einer Zunahme der Influenza B-Virenerkrankungen gekommen. Deren Aktivität sei ungewöhnlich stark ausgefallen, habe die zweite Hälfte der Grippesaison dominiert und diese um einige Wochen verlängert, hieß es.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Influenza "erwischte" heuer mehr Personen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen