AA

Indischer Vizeinnenminister: Angreifer waren Pakistani

Die für die tödliche Angriffsserie in Bombay (Mumbai) verantwortlichen Täter stammten nach Angaben des indische Vizeinnenministers aus Pakistan.

“Die Terroristen, die bei den Gefechten in Bombay in den vergangenen Tagen getötet wurden, waren pakistanischer Herkunft”, sagte Shakeel Ahmad am Montag in einem Interview mit dem britischen Sender BBC.

Indes haben die Sicherheitskräfte in Bombay (Mumbai) zwei Tage nach der Erstürmung des Taj-Mahal-Hotels die Durchsuchung des Gebäudes beendet. In den 565 Zimmern des Hauses wurde in erster Linie nach versteckten Sprengfallen gefahndet. Außerdem befürchteten die Behörden, auf weitere Leichen zu stoßen. Damit sei nun aber nicht mehr zu rechnen, sagte ein Sprecher der Regierung des Staates Maharashtra am Montag. Die Zahl der Toten bezifferten die Behörden unterdessen auf 172, weitere 239 Menschen wurden bei den Terrorangriffen der vergangenen Woche verletzt.

 

Zu den Überfällen auf zwei Luxushotels und weitere Ziele in der Finanzmetropole bekannte sich die bisher kaum bekannte islamische Gruppe Deccan Mujahideen. Nach Angaben der indischen Behörden stammt der einzige überlebende Angreifer aus Pakistan.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Indischer Vizeinnenminister: Angreifer waren Pakistani
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen