AA

Indien: 24 Menschen getötet

Bei Springfluten im Norden Indiens sind 24 Menschen ertrunken und hunderte Dörfer überschwemmt worden. Starke Regenfälle hatten Flüsse im Teilstaat Uttar Pradesh anschwellen und Dämme brechen lassen.

Bis zu 750 Dörfer seien komplett überschwemmt und 50 weitere vom Hochwasser eingeschlossen worden. Fast 800.000 Menschen seien von der Katastrophe betroffen. Die Armee unterstütze die zivilen Behörden vor Ort.

In diesem Jahr haben in Indien heftige Regenfälle bereits mehrfach für Chaos gesorgt. Im Westen des Landes kamen bereits mehr als 1.000 Menschen in den Fluten ums Leben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Indien: 24 Menschen getötet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen