Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Indians mit rabenschwarzem Tag

Die Indians mussten vergangenes Wochenende beim Ländle-Derby gegen Hard gleich zwei Niederlagen einstecken - im Bild Zac Fisher.
Die Indians mussten vergangenes Wochenende beim Ländle-Derby gegen Hard gleich zwei Niederlagen einstecken - im Bild Zac Fisher. ©Indians
Dornbirn Indians verlieren Derby gegen Hard.
Indians mit rabenschwarzem Tag

Dornbirn. Schon seit vielen Jahren sorgen die Duelle zwischen den Dornbirn Indians und Hard Bulls für emotionale Derbys. Die letzten Aufeinandertreffen im Österreichischen Spielbetrieb liegen allerdings schon ein paar Jahre zurück. In der Saison 2011, als beide Teams in der BBL spielten, konnten die Indians alle vier Spiele gegen die

Bulls gewinnen. Zuletzt erwiesen sich die Bulls aber immer öfter zum Stolperstein für die Dornbirner und konnten den Vorarlberg Cup des VBSV zweimal für sich entscheiden und im Finale jeweils gegen die Dornbirner gewinnen.

 

Vergangenes Wochenende kam es nun wieder zum spannenden Aufeinandertreffen der beiden Ländle-Teams. Beiden war klar, dass zwei Siege zwar noch zu keine Entscheidung was den Aufstieg bzw. der Verbleib in der Austrian Baseball League bedeuten, aber dennoch ein großer Schritt in diese Richtung wäre.

Im ersten Spiel des Tages lautete das erwartete Pitcher Duell Alex Lambauer (Indians) gegen Clemens Cichocki (Bulls). Die Indians konnten bereits im ersten Inning zwei Runs anschreiben, vergaben aber die Möglichkeit weitere Runs in diesem Inning zu scoren. Nach leichten Problemen zu Beginn des Spieles kamen die Harder immer besser ins Spiel und ließen nur mehr vereinzelt Hits der Indians zu. Trotz insgesamt drei Homeruns von

Zac Fisher, Paul Astl und Jochen Pfister, fehlten den Indians an diesem Tag die Hits zum richtigen Zeitpunkt.

 

Es bleibt spannend für beide Ländle-Teams

 

Spiel 2 sollte zum erwarteten knappen Spiel mit wenigen Hits und Walks werden. Die beiden US-Pitcher hatten die gegnerischen Batter zumeist gut im Griff, starteten beide aber mit Problemen ins Spiel. So gab Indians Pitcher Chris Squires bereits im 1.Inning einen 2 Run Homerun an Ryan Santana ab, und auch Bulls Pitcher Marshall McKinnon musste zusehen wie Indians Catcher Zac Fisher einen Ball über den Zaun schlug. Die Bulls scorten im letzten Inning nach einem perfekt ausgeführten Squeeze Play noch einen weiteren Run um

schließlich den 4-2 Sieg abzusichern.

 

 

Das ABL/BBL Mittlere Playoff bleibt durch die beiden Siege der Bulls bis zuletzt spannend. Verlieren verboten heißt nun die Devise für die Indians, aber auch die Bulls.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Indians mit rabenschwarzem Tag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen