Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Indians können weiter trainieren

Die Indians konnten ihr Training nach einer Kompromisslösung wieder aufnehmen.
Die Indians konnten ihr Training nach einer Kompromisslösung wieder aufnehmen. ©Verein
SC Admira Dornbirn und Dornbirn Indians vereinbaren eine Übergangslösung.
Indians können weiter trainieren

Dornbirn. Vergangene Woche fand eine Sitzung zur aktuellen Platzproblematik des Baseballvereines der Dornbirn Indians statt. Aufgrund eines Verbotes der Stadt Dornbirn konnten die Baseballer für mehrere Wochen weder Spiele noch Trainingseinheiten auf dem herkömmlichen Platz absolvieren.

Nun wurde eine Übergangslösung für den Spielbetrieb der Dornbirn Indians für diese Saison vereinbart. In einer Gesprächsrunde, zu der Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann und Stadträtin Marie-Louise Hinterauer, Vertreter des SC Admira Dornbirn und der Dornbirn Indians geladen hatten, konnte durch die vorhandene Kompromissbereitschaft auf beiden Seiten eine Lösung gefunden werden. Beide Vereine haben sich im Sinne eines sportlichen Miteinanders dazu bereit erklärt, sich selbst jeweils Einschränkungen im Trainingsbetrieb aufzuerlegen.

Spielbetrieb aufeinander abgestimmt

Die nochmalige Übergangslösung für diese Saison sieht vor, dass die Spielpläne beider Vereine – wie in der vergangenen Saison – aufeinander abgestimmt werden. Diese Abstimmung wird von beiden Seiten als umsetzbar angesehen. Der Trainingsbetrieb für den Nachwuchs (für den ein weicher Ball verwendet wird) ist uneingeschränkt möglich. Für das Schlagtraining mit harten Bällen auf dem Spielfeld wurde eine Einschränkung auf zwei Tage pro Woche vereinbart. Die Stadt, die Dornbirn Indians und der SC Admira sind sich einig, dass dieser Kompromiss vorerst auf die Saison 2014 beschränkt bleibt. „Wir sind mit dieser Lösung sehr zufrieden, da die Ereignisse der letzten Wochen bei vielen Mitgliedern und Eltern für Verunsicherung gesorgt haben und wir uns jetzt endlich wieder unserem Sport widmen können”, so Helfried Lambauer von den Dornbirn Indians.

Gleichzeitig werden derzeit intensiv mehrere Optionen für einen geeigneten Platz für Baseball geprüft.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Indians können weiter trainieren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen