Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

In Westösterreich ist der Treibstoff teurer

Im Westen des Landes liegt der Literpreis noch über einen Euro
Im Westen des Landes liegt der Literpreis noch über einen Euro ©APA (dpa)
Autofahrer in Tirol, Salzburg und Vorarlberg müssen derzeit noch über einen Euro für den Liter Sprit zahlen, in Ost- und Südösterreich liegen die Preise unter einem Euro, rechnet der ÖAMTC vor. Wobei auch unabhängig von der Region die Preise deutlich schwanken, insbesondere Autobahntankstellen sind teuer. "Aktuell kann es passieren, dass man um rund 60 Cent pro Liter mehr zahlt - für eine 50-Liter-Füllung sind das immerhin 30 Euro Differenz", so der Club.

Und er erinnert an den Steueranteil bei den Treibstoffkosten: "Beim bundesweit günstigsten Dieselpreis von 0,839 Cent je Liter machen Mineralölsteuer (MöSt) und Umsatzsteuer satte 64 Prozent des Preises aus. Beim günstigsten Preis für den Liter Super von 0,949 Euro liegt der Steueranteil mit 67 Prozent sogar bei mehr als zwei Drittel des Preises."

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • In Westösterreich ist der Treibstoff teurer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen