AA

In Vorarlberg droht 5000 Menschen der Privatkonkurs

Rund 5000 Personen in Vorarlberg sind von einem Privatkonkurs bedroht. Vor allem Selbstständige, Arbeitslose, Alleinerziehende und Pensionisten sind betroffen.
Rund 5000 Personen in Vorarlberg sind von einem Privatkonkurs bedroht. Vor allem Selbstständige, Arbeitslose, Alleinerziehende und Pensionisten sind betroffen. ©dpa; KBA; Montage: VOL.AT
Rund 5000 Vorarlberger sind so hoch verschuldet, dass nur noch der Privatkonkurs einen Ausweg bietet. Allerdings werden pro Jahr nur etwa 500 solcher Konkurse angemeldet, beklagt Peter Kopf, Geschäftsführer der ifs-Schuldenberatung, gegenüber dem ORF Vorarlberg.

Eine gesetzliche Klausel verhindert, dass nahezu 90 Prozent aller Schuldner, die einen Privatkonkurs anmelden müssten, dies nicht können. Die “Zehn-Prozent-Klausel” besagt, dass innerhalb von sieben Jahren zehn Prozent der Schulden zurückbezahlt sein müssten. Für den Großteil der Schuldner nicht einzuhalten, so Peter Kopf. Er fordert die Abschaffung dieser Hürde, um es allen Menschen möglich zu machen, sich zu Entschulden.

Selbständige, Arbeitslose, Alleinerziehende und Pensionisten

Vor allem Personen, deren Schuldenberg sehr hoch ist, haben Probleme, die gesetzliche Vorgabe zu erfüllen. Dabei seien von einem Privatkonkurs vor allem ehemalige Selbstständige betroffen, deren Schuldenstand schnell einmal 300.000 Euro erreiche, so Kopf. Aber auch Arbeitslose, Alleinerziehende und Pensionisten seine überdurchschnittlich häufig hoch verschuldet.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • In Vorarlberg droht 5000 Menschen der Privatkonkurs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen