In Rankweil wird gezaubert

Mit sieben von zehn möglichen Sternen "dekoriert" und einer Gesamtdotation von 5000 Euro sind die 5. Dreikönigs-Open im Snooker im Rankweiler Patricks das größte Ranglistenturnier in Österreich. Da lässt sich auch die Snooker-Elite nicht zweimal bitten und packt den Queue aus.

An die 50 Teilnehmer werden vom Veranstalter Patricks Black Seven Snooker Club erwartet, doch die Attraktivität des Turniers liegt nur sekundär in der Quantität – stolz ist man vor allem auf die Qualität des Starterfeldes.

So haben neben der gesamten nationalen Elite auch große Namen aus dem Ausland genannt. Allen voran Richard Mc Hugh. Der Irländer schaffte beim “149 er Break“, einen „Abräumer in einem Run“, vergleichbar mit einem „wholein-one“ beim Golf, und geht als Favorit ins Turnier. Hugh stärkste Konkurrenz kommt aus Österreich. Bernhard Müllner, amtierender Staatsmeister und aktuelle Nummer eins Österreichs sowie die Ex-Profis Hans Nirnberger (mehrfacher Staatsmeister) und Robert Burda wollen im Kampf um den 1500-Euro-Siegerscheck ein Wort „mitreden“. Gute Chancen rechnen sich die Lokalmatadoren Joachim Gantner (Landesmeister) bzw. die Poolspezialisten Angelika Neyer und Martin Kempter aus.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • In Rankweil wird gezaubert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen