AA

In den April geschickt

Ordentlich in den April geschickt wurden am Freitag die Hörer der Antenne Vorarlberg. Die Meldung im Radio, dass im Nova Bräu in Bludenz der Biertank ausrinnt, sorgte für große Aufregung.

So wurde berichtet, dass in der Früh ein Gabelstaplerfahrer den 4500 Liter großen Biertank in Keller der Gaststätte beschädigt habe. Das Leck könne weder von der Feuerwehr noch von Spezialisten abgedichtet werden und das Fohrenburger Bier sprudle frisch wie aus einer Quelle aus dem Tank.

Edwin Ganahl vom Nova Bräu forderte On Air alle Hörer auf, mit Kübeln oder anderen Behältern das Bier „zu retten“. “Lieber das Bier verschenken, als dass es die Straße hinunter rinnt“, so das Motto vom Nova Bräu.

Viele Hörer vermuteten zwar, dass es sich um einen Aprilscherz handeln könnte, jedoch die Mitwirkung der „eingeweihten“ Feuerwehr, Polizei und Gendarmerie ließen doch Zweifel aufkommen. So machten sich zahlreiche „Rettungskräfte“ aus der Bevölkerung mit Behältern auf den Weg zum Nova Bräu. Als kleine Entschädigung, dass sie dem Aprilscherz auf den Leim gegangen waren, gab es aber dann für alle, die gekommen waren, Gutscheine und viel Freibier.

Ein Arbeiter einer Baufirma wollte es genau wissen und rückte gleich mit einem Anhänger voll Fässern an. „Er müsse für die ganze Baustelle Bier holen, da zum Mittag die Firstfeier anstehe“, so der durstige Maurer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • In den April geschickt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.