AA

In besten Händen

Seit drei Jahren führ Heidi Saltuari ihr eigenes Geschäft für Massagen und Körperbehandlungen.
Seit drei Jahren führ Heidi Saltuari ihr eigenes Geschäft für Massagen und Körperbehandlungen. ©cth

Dornbirn. Abgekaute Fingernägel waren schuld am Glück. Klingt etwas skurril, dahinter verbirgt sich aber eine kleine Erfolgsgeschichte. “Die Freundin meiner Oma hatte immer so kurze Fingernägel, deswegen habe ich sie als Kind gefragt, warum sie als quasi alte Frau immer noch an den Fingernägeln kaut”, erzählt Heidi Saltuari über die etwas komischen Anfänge ihres Traumberufes. Dass der Beruf der Masseurin dies voraussetzt, sorgte für Aufklärung bei der damals zehnjährigen Heidi. “Die Dame schilderte mir genau was sie als Masseurin macht und damit anderen Menschen Wohlbefinden verschafft”, erinnert sich die gebürtige Wälderin und war hin und weg von diesem Beruf. Ab diesem Zeitpunkt war für Heidi Saltuari klar: “Ich will auch Masseurin werden”, auch wenn das eben kurze Fingernägel bedeutete. Heute lebt sie diesen Traum und ist nach wie vor begeistert vom Massieren und der Abwechslung die der Beruf mit sich bringt. Gleich nach der Schule galt es eine Lehrstelle zu finden, was sich als nicht ganz einfach erwies. “Leider gab es nicht so viele Ausbildungsplätze für diesen Job und nachdem ich beim Kurhaus Adler in Koblach eine freie Stelle entdeckte, musste ich leider auch erkennen, dass sich zusätzlich noch 16 andere Bewerber darum bemühten”, so Saltuari. Trotzdem fiel die Wahl auf die junge Dame aus dem “Would”, denn bei keiner anderen sei die Begeisterung so spürbar gewesen. Das war auf den Tag genau der 1. August 1989. Seither hat Heidi Saltuari nichts anderes mehr gemacht. “Masseurin ist für mich der absolute Traumberuf. Bis heute liebe ich meine Arbeit über alles”, strahlt sie über beide Ohren. Es folgten Erfahrungen sammeln im Kurhotel Geißler in Oberstaufen, im Home of Balance und eine kurze Zwischenstation im Beauty Sun. Dort lernte Heidi schließlich Sabine Lechner kennen, eine Powerfrau wie sie. Gemeinsam mit ihr entstand die Idee etwas Eigenes auf die Füße zu stellen. “Da ich ein vorsichtiger Mensch bin, gab es für mich einfach immer eine gewisse Hemmschwelle mich selbständig zu machen. Zu zweit fiel es dann doch etwas leichter”. Der Mut hat sich gelohnt. Heute betreiben die zwei Damen eine kleine, aber feine Wohlfühloase im Rohrbach. Sabine führt einen Friseursalon, Heidi bietet in den Räumlichkeiten nebenan, ein umfangreiches Massage- und Wellnessprogramm an. Kürzlich feierte das Duo den dritten Geschäftsgeburtstag. “Ich bin so froh, dass ich es gewagt habe und das verdanke ich vor allem auch meinen Lebensgefährten, der immer an mich geglaubt und mich voll unterstützt hat. Jetzt kann ich individuell arbeiten und so auf die Kunden eingehen, wie ich es gerne möchte.” Zeit nimmt sich Heidi dafür gerne, denn was wäre ein Tag ohne eine Massage.

Zur Person:
Heidi Saltuari
Beruf: Masseurin
Wohnort: Dornbirn
Familienstand: Bald zu dritt!
Hobbys: Basteln und mein Garten
Lebensmotto: Yesterday is history, tomorrow is a mystery, but today is a gift!

Kontakt:
Heidi Saltuari, Massage und Wellness, Sandgasse 3a, 6850 Dornbirn,| T +43 5572 201260 massage@saltuari.cc

Sandgasse 3 a,6850 Dornbirn, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • In besten Händen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen