Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

ImPulsTanz: Young Choreographers' Award wurde zweigeteilt

Der Young Choreographers' Award des diesjährigen ImPulsTanz Festival wurde zwischen zwei Arbeiten aufgeteilt: Bei der das Festival beschließenden Preisverleihung im Kasino am Schwarzenbergplatz wurden am Sonntagabend sowohl Tobias Koch, Thibault Lac und Tore Wallert für "Such Sweet Thunder" als auch Tatiana Chizhikova und Roman Kutnov für "Time to Time" ausgezeichnet.

"Manchmal bedeutet Tanz, sich in zwei Richtungen gleichzeitig zu bewegen", so die Jury des im Vorjahr ins Leben gerufenen Nachwuchspreises, der unter den Arbeiten der Festivalschiene 8:tension verliehen wird, in ihrem Statement. Der Award werde geteilt "zwischen zwei komplett verschiedenen und eigentlich nicht vergleichbaren Werken, die uns, Schulter an Schulter, direkt ins Auge sehen".

Beide Arbeiten entstanden aus der Zusammenarbeit von Choreografen und Soundkünstlern. Koch, Lac und Wallert erhalten das Preisgeld in der Höhe von 5.000 Euro und Chizhikova und Kutnov eine Artistic Residency bei ImPulsTanz 2020. Die diesjährige Preisskulptur wurde vom bildenden Künstler und Choreografen Philipp Gehmacher gestaltet.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • ImPulsTanz: Young Choreographers' Award wurde zweigeteilt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen