Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Immobilienpreise in Vorarlberg: Konstant auf hohem Niveau

Aktuelle Entwicklungen auf dem Vorarlberger Immobilienmarkt 2015.
Aktuelle Entwicklungen auf dem Vorarlberger Immobilienmarkt 2015. ©APA/Themenbild
Eigenheim, Glück allein: Wohneigentum steht in Vorarlberg immer noch auf Nummer eins der Wunschliste. Viele wollen mit der eigenen Immobilie auch fürs Alter vorsorgen. Aufgrund des hohen Preisniveaus ist Immobilieneigentum aber für einen Gutteil der Bevölkerung kaum mehr leistbar.
Immobilien auf Laendleimmo.at

Erschwerend kommt hinzu, dass gut ausgestattete und einigermaßen günstige Mietwohnungen mittlerweile ebenso gesuchte Mangelware wie Gebrauchtimmobilien und Grundstücke sind. Diese Entwicklung bildet auch der gerade erschienene Immo-Guide, der Vorarlberger Immobilienpreisspiegel, ab. Er gilt als wichtiger Barometer für Immobilienwerte in Vorarlberg und enthält Richtwerte für Gewerbe- und Wohnimmobilien in den wichtigsten Regionen des Landes.

“Der Immo-Guide wird schon seit Jahren gerne von Rechtsanwälten, Notaren, Treuhändern, aber auch interessierten Privatpersonen zur Ermittlung von Immobilienwerten genutzt”, so Andreas Schabmann, der seit Anfang des Jahres gemeinsam mit Harald Salzmann die Geschäfte von Sparkassen REAL Vorarlberg leitet. Das Unternehmen startete am 1. September 2011 seine Geschäftstätigkeit und baut seitdem auf branchenkundige Profis und 30 Jahre Markterfahrung der s REAL, dem Immobilienvermittler von Erste Bank und Sparkassen.

Goldgrube Baugrund

Seit Jahren schon treibe das knappe Angebot an Baugründen deren Wert in die Höhe. “Grundstücke in Top-Lagen werden fast ausschließlich innerhalb der Familie weitergegeben. Interessenten weichen deshalb auch auf weniger gute Lagen aus und zahlen dafür Preise, die dort noch vor ein paar Jahren undenkbar gewesen wären”, berichtet Schabmann.

Die Nachfrage nach gebrauchtem Wohneigentum stagniere auf hohem Niveau. Für interessante Objekte müsse auch weiterhin tief in die Tasche gegriffen werden. Anlegerwohnungen steigen aufgrund des anhaltend niedrigen Zinsniveaus wieder in der Gunst der Interessenten. Stabil zeige sich auch die Nachfrage nach Ferienwohnungen, die das Angebot weit übersteigt. Gemeinden überlegen mittlerweile sehr genau, ob und wie viele Objekte die Widmung als Ferienwohnung erhalten. Denn ein zu hohes Ausmaß an Zweitwohnsitzen, die nur unregelmäßig genutzt werden, verwandelt ganze Ortsteile in “Geistersiedlungen”.

Wohnen muss leistbar bleiben

Dass gerade jüngere Menschen und Familien mit vielen Kindern verstärkt auf Mietwohnungen ausweichen, spiegle sich im Anstieg der Mietpreise wieder. So könne sich top-ausgestattete Objekte in guten Lagen nur ein wohlhabendes Klientel leisten. “Wir hoffen, dass die vom Land Vorarlberg für 2015 in Aussicht gestellten 167 Millionen Euro Wohnbauförderung Entspannung für den Immobilienmarkt bringen. Denn damit soll nicht nur der private Wohnbau gestützt sondern auch das Angebot an günstigen Mietwohnungen erweitert werden”, hofft Andreas Schabmann.

Gewerbeimmobilien: Lage entscheidet

Auch bei Gewerbeimmobilien konnte s REAL in letzter Zeit eine stagnierende Nachfrage verzeichnen. Außerhalb der Ballungsräume stünden Objekte schon längere Zeit leer. Unternehmen, die von der Kundenfrequenz leben, bevorzugen städtische Lagen mit guter Infrastruktur. Denn nur bei einem besonderen Angebot an Waren oder Dienstleistungen sind Kundinnen und Kunden heute bereit, längere Anfahrtswege in Kauf zu nehmen.

Ausblick für 2015

Auch in Vorarlberg werde wie bisher der Zuzug in die Ballungsräume den Immobilienmarkt bestimmen. Daher werde speziell hier das Angebot an Immobilien auch weiterhin knapp bleiben. Trotz allem rechnet s REAL für das laufende Jahr mit einem wachsenden Immobilienangebot insgesamt und der Akzeptanz des jetzigen Preisniveaus durch die Abgeber. “Preissteigerungen wie in den letzten Jahren dürften nicht mehr zu erwarten sein”, schätzt der s REAL-Geschäftsführer Schabmann die Entwicklung für die kommenden Monate ein.

Immo-Guide – Vorarlberger Immobilienpreisspiegel

Der Immo-Guide steht unter www.sparkasse.at/vorarlberg als pdf-file zum Download bereit.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Immobilienpreise in Vorarlberg: Konstant auf hohem Niveau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen