AA

Immobilienentwickler Lacha & Partner steht vor dem Aus

©VOL.AT/Hartinger
Nach der Eröffnung des Konkursverfahrens Anfang August 2018 wurde nunmehr die Schließung des Unternehmens bei Gericht angeordnet - es gibt Schulden von mehr als 1,3 Millionen Euro.

Für den insolventen Hohenemser Immobilienentwickler Lacha & Partner GmbH gibt es allem Anschein nach keine Zukunft mehr. Denn wie aus der Insolvenzdatei hervorgeht, wurde am 13. August 2018 beim Landesgericht Feldkirch im Rahmen des Konkursverfahrens die Schließung des Unternehmens angeordnet.

Lacha & Partner GmbH schlitterte Anfang August 2018 in die Pleite. Das Unternehmen ist im Bereich Projektentwicklung sowie Vermittlung von Immobilienbeteiligungen tätig. Lacha & Partner hat sich insbesondere mit der Sanierung und Wiederbelebung des jüdischen Viertels sowie anderen Straßenzügen in Hohenems einen Namen gemacht.

Mehr als 1,3 Mio. Euro Schulden

Als Geschäftsführer des Unternehmens ist Gerhard Lacha tätig, 100-prozentige Gesellschafterin ist Cornelia Lacha de Boer. Von dem Verfahren sind zwei Dienstnehmer betroffen. Die Höhe der Passiva beläuft sich auf mehr als 1,3 Millionen Euro, denen Aktiva von rund 65.000 Euro gegenüberstehen.

Zum Masseverwalter wurde der Bregenzer Rechtsanwalt Andreas Droop bestellt. Die erste Prüfungs- und Berichtstagsatzung wurde mit 4. Oktober 2018 festgelegt. Gläubiger können ihre Forderungen bis 20. September 2018 bei Gericht anmelden. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Immobilienentwickler Lacha & Partner steht vor dem Aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen