AA

Im Westderby zählt nur die Revanche

©Stiplovsek
Thomas Knobel (VOL.AT) thomas.knobel@russmedia.com
Der Viertplatzierte VC Wolfurt spielt am Samstag, 16 Uhr, gegen Tabellennachbar Hypo Tirol. Im Hinspiel (2:3 Niederlage) zeigten die Wolfurter eine der besten Saisonleistungen und mussten sich nur hauchdünn geschlagen geben.

Etwas verändert nun die Vorzeichen: Topscorer Matthias Metzler fällt mit Bänderriss aus, auch die Einsätze von Mosig und Hager sind fraglich. Abschreiben werden die Vorarlberger dieses Spiel aber auf keinen Fall, denn auch beim 3:0 Heimsieg am vergangenen Samstag fehlte die halbe Grund-6. Trotzdem wurde ein überzeugender Sieg gegen Salzburg eingefahren.
Ähnliches gilt für das Spiel in Innsbruck. Sich so teuer wie möglich verkaufen und um jeden Spielzeug fighten. Auch wenn die Chancen für eine Platzverbesserung gegen Ende des Grunddurchgangs nicht mehr allzu groß sind, zählt die Moral.
Die Frühlingsrunde nähert sich. In diesen Spielen wird alles entschieden. Mit einer guten Moral haben die jungen Spieler rund um Kapitän Simon Kritzinger alle Möglichkeiten im Frühjahr.

Samstag 23. Jänner 16 Uhr USI Innsbruck
Hypo Tirol VT/2 – Raiffeisen VC Wolfurt

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Wolfurt
  • Im Westderby zählt nur die Revanche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen