AA

Im Vergleich am günstigsten

Im Vergleich Österreich – Schweiz – Deutschland sind die ÖBB-Kunden am günstigsten unterwegs: Erfreuliches Ergebnis bei einer Studie des Informationsdienstes für den Öffentlichen Verkehr.

Die Studie hat die Bahnpreise in Österreich, der Schweiz und Deutschland verglichen. Berechnet man die Kaufkraft der drei Länder mit ein, sind ÖBB-Kunden am günstigsten am Zug.

So zahlen Kunden der ÖBB auf 200 km in der Zweiten Klasse einen Normaltarif von € 27,60. Bei den SBB sind es – kaufkraftbereinigt – € 27,93; bei den DB in Deutschland gar € 32,67. So richtig deutlich werden die Vorteile für ÖBB-Kunden beim Vergleich der Kundenkarten. Die jährlichen Kosten für die VORTEILScard haben die Kunden durchschnittlich nach 2,97 Fahrten über 200 km wieder herinnen. Die Schweizer Kundenkarte der SBB rechnet sich erst nach 5,9 Fahrten, die der Deutschen Bahn gar erst nach 7,1 Fahrten.

„Der Preisvergleich der Litra ist für uns und unsere Kunden sehr erfreulich. Besonders die VORTEILScard bekommt einmal mehr ein tolles Zeugnis ausgestellt. Mit Aktionen und Initiativen – wie etwa der Senioren-Aktion oder dem ÖBB-Sommerticket für Jugendliche – machen wir die Karte außerdem noch vielseitiger und für unsere Kunden attraktiver“, unterstreicht Stefan Wehinger, Vorstandsdirektor der ÖBB-Personenverkehr AG.

Nähere Informationen zur VORTEILScard und den vielen Reiseangeboten der ÖBB erhalten Sie auf www.oebb.at, im Callcenter 05-1717 österreichweit zum Ortstarif sowie an den Bahnhöfen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Im Vergleich am günstigsten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen