Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Im Kino: Kuma – Die Zweitfrau

Kuma - Die Zweitfrau
Kuma - Die Zweitfrau ©Veranstalter
Spannender und einfühlsamer Film über eine fiktive, kurdisch-türkische Familie in Wien Dornbirn. Der Filmkulturclub präsentiert diese Woche im Cinema Dornbirn den Film Kuma - Die Zweitfrau -  des Regisseurs Umut Dağ.

Es handelt sich um eine hervorragende Milieuschilderung und Dağ betont, dass Themen wie Zwangs- und Scheinheiraten oder Zweitfrauen auch in Soaps im türkischen Fernsehen gezeigt würden, also keineswegs so tabuisiert seien, wie wir meinen.

Die erste Szene im Film zeigt eine Hochzeit auf dem Land in Anatolien. Alle sind fröhlich, nur das Brautpaar nicht. Etwas stimmt da nicht. Die junge, schöne Ayse heiratet diesen Mann nur zum Schein, denn in Wahrheit soll sie in Wien die Zweitfrau des Vaters ihres vermeintlichen Gatten werden.

 

Kuma – Die Zweitfrau

Österreich 2012, 93 min, deutsch-türk. O.m.U., DCP

Buch: Petra Ladinigg (nach einer Idee von Umut Dağ)

Termine im Cinema Dornbirn, St.-Martin-Straße 3:

Mittwoch, 26. September um 21.30 Uhr und

Donnerstag, 27. September um 19.30 Uhr, mit Event

Die Veranstalter bitten um Kartenreservierung für den Donnerstagtermin. An diesem Tag gibt es nach dem Film eine Diskussion mit dem Regisseur Umut Dağ der, 1982 in Wien geboren, als ältestes Kind einer kurdischen Einwandererfamilie im Bezirk Brigittenau aufgewachsen ist. „Außerdem nehmen teil: Vahide Aydin, Landtagsabgeordnete der Grünen, der türkische Dolmetscher und ehemalige Mitarbeiter der Ausländerberatungsstelle Kasim Aksu, sowie der Dornbirner Gewerkschafter Adnang Dincer und Attila Dincer (Inka). Seitens der Stadt Dornbirn hat Frau Elisabeth Pleininger, Integrationsbeauftragte, zugesagt“, so Clubchef Norbert Fink vom FKC. Anschließend an die Diskussion gibt es ein interkulturelles Buffet vom Verein INKA.

Weitere Informationen unter: www.fkc.at      

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Im Kino: Kuma – Die Zweitfrau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen