Im Frühling fliegen auch die Pollen wieder

Dornbirn – Mit dem Frühling beginnt auch wieder die unangenehme Zeit für Pollenallergiker. VOL Live hat sich dazu mit dem Allergieexperten Dr. Wolfgang Feuerstein unterhalten.
Allergieexperte im Interview
Der Pollenflugkalender

Haselnuss- und Erlenpollen sind schon wieder im Rückgang begriffen, aber besonders Birken- und Eschenpollen seien momentan sehr aktiv. „Die Beschwerden gehen von Niesen über gerötete Augen bis hin zum bronchialen Asthma“, warnt der Experte.

Für derartige Beschwerden gibt es seit Jahren bewährte Therapien: „Diverse medikamentöse Therapien und Nasensprays, aber auch die spezifische Immuntherapie werden schon seit Jahrzehnten erfolgreich angewendet. So werden nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursachen für die Allergien bekämpft“, erklärt Feuerstein.

Dem Pollenflug könne man sich zwar nicht vollständig entziehen, jedoch gebe es einige Möglichkeiten, allergische Reaktionen zu vermindern. Wolfgang Feuerstein rät: „An sonnigen, windigen Tagen sollte man mehr Zeit im Haus verbringen und Türen und Fenster möglichst geschlossen halten. Mit Pollen behaftete Kleidung sollte man am Eingang zurücklassen und auch darauf verzichten, Kleidung.

Allergieexperte Dr. Wolfgang Feuerstein im Interview

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Im Frühling fliegen auch die Pollen wieder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen