Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Im Bregenzer Kesselhaus ist wieder Kindercafé

Bregenz – Spielen, Austauschen, Erzählen, sich Begegnen: Dazu haben Mädchen und Buben in den Kindercafés des Bregenzer Kinderparlaments ausreichend Gelegenheit. Ab 28. März startet ein neuer Zyklus der beliebten Cafés im Bregenzer Kesselhaus.

An sechs Samstagen zwischen März und November gehört das Kesselhaus im Bregenzer Schöllerareal wieder dem Nachwuchs. Für Erwachsene heißt es an diesen Vormittagen grundsätzlich draußen bleiben. Willkommen sind sie nur von 9.30 Uhr bis 10.15 Uhr zu einem Kaffee oder Tee. Denn die Kinder managen alles selbst. Sogar das Servierpersonal und die Spielleiter werden von den Buben und Mädchen selbst gestellt.

Aus der Feder der kreativen Kinderparlamentarier stammt auch das gesamte Konzept für das Kindercafé: Gegen einen Unkostenbeitrag von zwei Euro für den Kindercafé-Pass können die kleinen Gäste jeweils von 9.30 bis 12.30 Uhr spielen, sich austauschen und ihre Ideen einbringen. Für Verpflegung ist gesorgt. Jedes Kind erhält zwei Getränke, ein Obst und ein Gebäck.

An alles ist gedacht
Und nicht nur das. Gedacht haben die Kinder auch an Regeln, um ein gutes Miteinander zu sichern: Wer über die Stränge schlägt, erhält einen roten Punkt. Bei drei Punkten muss das betroffene Kind für eine halbe Stunde das Café verlassen. Kinder ab sieben Jahren haben selbstständig Zutritt zum Kindercafé. Die Verantwortung im Außenbereich bleibt bei den Eltern. Zum Schutz der Kinder arbeiten im Kindercafé auch Jugendliche im Rahmen des Jugend-Sozialprojekts „bre!ak” mit.

Mit den Einnahmen aus dem Kindercafé möchten die Jungparlamentarier eigene Anliegen finanzieren, in der Vergangenheit führte eine Reise bis ins Parlament nach Wien.

15 Kindercafés seit 2006
Das Kindercafé ist ein Projekt des Bregenzer Kinderparlaments. „Im Jahr 2005 befragte das Kinderparlament Bregenz Kinder aus der Stadt nach ihren größten Anliegen. Dabei stellte sich heraus, dass Kinder sich einen Platz wünschen, um sich zu treffen, zu spielen und sich auszutauschen. So entstand die Idee für ein Café”, berichtet Carmen Feuchtner von „Welt der Kinder”, die das Projekt im Auftrag der Stadt Bregenz und des Landes begleitet.

Seit 2006 finden diese Kindercafés regelmäßig im Kesselhaus statt. Die Kinder erhalten dabei auch regelmäßig Gelegenheit, Stadtrat Michael Rauth ihre Anliegen für eine kinderfreundliche Stadt vorzubringen. „Mancher Wunsch der Kinder konnte schon berücksichtigt werden, so der Tschutterplatz beim Casino-Stadion, der Brunnen in der Kaiserstraße und bald die Erholungszone gegenüber der Kirche Mariahilf”, erzählt Stadtrat Michael Rauth.

Fact-Box:
Kindercafé im Kesselhaus in Bregenz
Termine: 28. März, 25. April, 30. Mai, 26. September, 24. Oktober, 28. November
Ort: Kesselhaus Bregenz, Schöllerareal, Mariahilfstraße 29
Zeit: 9.30 bis 12.30 Uhr / Erwachsene nur von 9.30 bis 10.15 Uhr
Eintritt: 2 Euro für den Kindercafé-Pass (Verpflegung inkludiert)
Anmeldung: Telefon 05574/21507 bzw. 0650/8031968, Mail kindercafe@gmx.at

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Im Bregenzer Kesselhaus ist wieder Kindercafé
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen