AA

Im „Glashaus“ in Höchst läuft jetzt der Probetrieb

Höchst - Zufrieden mit der ersten „Inspektion“ ist der Bgm. Werner Schneider im traditionsreichen „Glashaus“ am Seeufer. „Modernisierung und Umbau sind sehr gut gelungen. Das ,neue Glashaus‘ ist eine Bereicherung für unser Naherholungsgebiet und wird weiter ein beliebter Treffpunkt sein.

Durch die behutsame Konstruktion sei es gelungen, das Haus in die Uferlandschaft einzufügen. Das „Glashaus“ steht gut zehn Meter außerhalb des Polderdamms und damit im Überflutungsbereich des Sees. Nach 49 Jahren ist das Haus zudem in die Jahre gekommen, und Dipl.-Ing. Gerold Gassner verband die Modernisierung mit erhöhtem Hochwasserschutz. Die einzigartige Atmosphäre und die 1959 „namensgebenden“ Glasfenster sind jedoch geblieben, die Glasfenster wurden sogar noch erweitert. Trotzdem: „Es bleibt das sprichwörtliche Glashaus, wie es unsere Gäste seit fast fünf Jahrzehnten schätzen“, betont Gassner.

Quelle: stp

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Höchst
  • Im „Glashaus“ in Höchst läuft jetzt der Probetrieb
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen