AA

Illwerke/VKW investiert 120 Millionen Euro

Schwarzach – Der Vorarlberger Energieversorger Illwerke/VKW wird nach eigenen Angaben 2010 rund 120 Mio. Euro (2009: 100 Mio.) in Instandhaltung und neue Anlagen investieren. Das gab der Konzern am Freitag in einer Aussendung bekannt.

Bei der Illwerke AG liege der Schwerpunkt auf der Reparatur des Rodundwerks II in Vandans (Bezirk Bludenz), das im August durch einen Brand schwer beschädigt wurde. Dafür seien allein im kommenden Jahr 28 Mio. Euro vorgesehen, hieß es.

2010 wolle man zudem den Ausbau der Netzinfrastruktur forcieren. So wird um 2,2 Mio. Euro eine 110 kV-Kabelverbindung durch den Pfändertunnel geführt. Für einen Anlagenneubau im Umspannwerk Bürs (Bezirk Bludenz) sind 2,6 Mio. Euro budgetiert. Neben dem Rodundwerk ist auch die Renovierung der Silvretta-Staumauer ein Großprojekt für die Illwerke AG. Hier sollen rund 8,4 Mio. Euro investiert werden.

Bei der Vorarlberger Kraftwerke AG (VKW) will man 2010 insgesamt rund 41 Mio. Euro investieren. Die Generalüberholung zweier Maschinen im Kraftwerk Langenegg (Bregenzerwald) schlage hier mit 5,4 Mio. Euro zu Buche. Illwerke/VKW-Vorstandsvorsitzender Ludwig Summer sah in den Investitionen “wichtige Impulse für die heimische Wertschöpfung” und einen “Beitrag zum Aufwärtstrend” in der Vorarlberger Wirtschaft.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Illwerke/VKW investiert 120 Millionen Euro
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen