Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Illegales Straßenrennen in Bregenz

"Dumm gelaufen" ist für drei Männer im Alter zwischen 21 und 23 Jahren ein illegales Straßenrennen in Bregenz. Direkt vor dem Landesgendarmeriekommando wurden sie von einer Zivilstreife der Gendarmerie "entdeckt".

Einer der Lenker konnte flüchten, wurde aber wenig später anhand des Fahrzeug-Kennzeichens ausgeforscht.

Am Sonntag gegen 4.00 Uhr wollten die drei jungen Männer ihre Fahrkünste beweisen und veranstalteten mitten in Bregenz auf der vierspurigen Stadtstraße mit Einbeziehung der Busspur ein Wettrennen. Nach einigen hundert Metern war der Spuk vorbei. Eine Zivilstreife, die gerade aus dem Hof des Landesgendarmeriekommandos fuhr, beendete das Rennen.

Bei einem 22-jährigen Lenker aus Hohenems (Bezirk Dornbirn) verlief der Alkotest mit 1,54 Promille eindeutig positiv. Er musste den Probeführerschein sofort abgeben. Sein 21-jähriger Kollege war zwar nicht alkoholisiert, den Probeführerschein dürfte er dennoch los sein. Die beiden jungen Männer sowie der dritte, später ausgeforschte Lenker, wurden der zuständigen Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Illegales Straßenrennen in Bregenz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.