Illegales Autorennen auch durch´s Ländle

Ein illegales Autorennen durch Europa hält seit Tagen die Polizei in Atem: das sogenannte "Rabbit-Run", zu deutsch "Hasen-Rennen" bewegte sich am Donnerstag auch durch Vorarlberg.  

Das Rennen löste einen grenzübergreifenden Großeinsatz der Polizeikräfte aus.

Quer durch Europa

„Den Anfang nahm das von England aus organisierte Rennen vor vier Tagen an der Atlantikküste in Calais, ging dann nach Frankfurt am Main, Prag und Lindau. Am Donnerstag dann stand Vorarlberg auf dem Plan“, schildert Peter Rüscher von der Verkehrsabteilung.

Die Kollegen der deutschen, österreichischen und schweizerischen Polizei waren vorbereitet, informierten sich seit Tagen gegenseitig über den Standort der PS-starken Luxusschlitten. „Es gab ziemlich viele Verkehrsübertretungen mit Unfällen durch Rennteilnehmer in Deutschland, das wollten wir in Vorarlberg verhindern“, so Rüscher. Die deutschen Beamten beschlagnahmten sogar einige der Luxusschlitten. Am Grenzübergang Hörbranz nahmen dann am Donnerstasg vormittag die Vorarlberger Polizeikräfte die Verfolgung auf, mehrere Patrouillen standen an verschiedenen Punkten der Strecke, die nach Lustenau führte.

“Hase” wird gejagt

„Das Rennen funktionert so, dass eine BMW-Limousine als sogenannter „Hase“ einen Vorsprung bekommt und die anderen das Auto jagen. Der Hasenfänger bekommt dann die höchste Punktzahl“, erläutert Rüscher die Renntaktik.

Auf der Fahrt durch Vorarlberg registrierte die Polizei keine groben Verstöße, die Rennteilnehmer benahmen sich nicht wie Rowdys. Ganz im Gegensatz zum Verhalten am Mittwoch: Auf der A 96 bei Wangen streifte ein 30-jähriger Rennteilnehmer den Volvo eines Deutschen, richtete einen Sachschaden von 6000 Euro an und brauste im Jagdfieber einfach davon. Er wurde allerdings kurze Zeit später von einer Streife gestoppt. „Wir haben die Rennteilnehmer bis Lustenau begleitet, wo sie dann von den Schweizer Kollegen in Empfang genommen wurden, das Rennen endete in Paris“, so Rüscher abschließend.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Illegales Autorennen auch durch´s Ländle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen