Illegal Müll deponiert: Anzeige gegen Häusle

Aufnahmen dokumentieren das Ausmaß des im Erdreich vergrabenen Plastikmülls.
Aufnahmen dokumentieren das Ausmaß des im Erdreich vergrabenen Plastikmülls. ©VN
Land wirft Lustenauer Abfallverwerter unerlaubte Deponie von Kunststoffmüll vor.

Wie die “VN” exklusiv berichten, zeigte das Land Vorarlberg das Lustenauer Abfallentsorgungsunternehmen Häusle bei der Staatsanwaltschaft an. Die Abfallabteilung stellte auf dem Betriebsareal einen Erdhaufen fest, der bis zu 400 Kubikmeter mit Kunststoffmüll vermischte Erde enthielt. Der Zweck des Erdhügels wäre es eigentlich, die Umgebung vor Lärm zu schützen. Der zuständige Landesbeamte Harald Dreher ortet einen groben Verstoß gegen das Abfallwirtschaftsgesetz und erstattete Anzeige. Laut Harald Dreher vom Land Vorarlberg müssen die Überbleibsel nicht recycle- bzw. wiederverwertbaren Plastikmülls fachgemäß verbrannt werden. Dies geschehe nicht in Lustenau, sondern in der Schweiz. Bis zu 400 Kubikmeter Kunststoffmaterial haben die Fahrt über die Grenze nie mitgemacht, sondern wurden unerlaubterweise vergraben.

Häusle reagiert mit Selbstanzeige

Häusle-Chef Thomas Habermann äußerte sich schriftlich: „Ich bin entsetzt, wie sich die Situation darstellt und distanziere mich ausdrücklich davon. Ich selbst bin erst seit Jahresbeginn als Geschäftsführer bei Häusle tätig. Mein Ziel war und ist es, Häusle als nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Recyclingunternehmen zu führen. Darum werden wir natürlich alles tun, um die Ermittlungen der Behörden zu unterstützen und die Thematik möglichst rasch und lückenlos aufzuklären.“ Er ist erst seit Dezember Geschäftsführer. Nach Bekanntwerden erstattete die Firma am Donnerstag Selbstanzeige. Der Müll sei mittlerweile unter Aufsicht des Landes fachgerecht entsorgt worden.

Passant brachte Fall ins Rollen

Ein Passant brachte den Fall ins Rollen. Er entdeckte den Müll unter der Erde, meldete das der Landesbehörde. Diese kontrollierte nach eigener Auskunft umgehend den Ort, fand aber nichts. Wenige Tage später fotografierte der Passant den Müll und schickte die Bilder an die Behörde. Die nächste Kontrolle folgte. Unangemeldet. „Da waren sie gerade dabei, am Erdwall herumzubaggern“, beschreibt Dreher.

Den ganzen Artikel in den heutigen VN nachlesen!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • Illegal Müll deponiert: Anzeige gegen Häusle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen