IfS schlägt Alarm

Die Anzahl der Jugendlichen, die ins soziale Abseits rutschen, wird immer größer. Waren es vor sieben Jahren noch rund 50 "schwierige" Jugendliche, so verzeichnete das IFS im letzten Jahr rund 230 Fälle von Jugendlichen mit akuten sozialen Problemen.

Vor allem fehle das nötige Geld und das Personal, um der Lage Herr zu werden, beklagt Helmut Köpf vom Institut für Sozialdienste.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • IfS schlägt Alarm
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.