Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Idyllische Ruhe am Alten Rhein

Lauhe Abendstimmung am Alten Rhein
Lauhe Abendstimmung am Alten Rhein ©Alexander K.
Idyllische Ruhe am Alten Rhein

Lustenau. Dort wo sich zu dieser Jahreszeit normalerweise hunderte von Badegästen tummeln, scheint derzeit gähnende Leere zu sein.

Durch das schlechte Wetter dieser Tage ist am Alten Rhein die Ruhe eingekehrt. Nur sehr vereinzelt trifft man Jogger oder Spaziergänger, welche die Vielfalt dieses Erholungsgebietes noch ausnutzen. Für die Tier- und Pflanzenwelt jedoch eine gute Möglichkeit, sich zu regenerieren.  So kommen ganze Tierfamilien aus ihren Nestern, um sich in aller Ruhe, ohne störende Badegäste, nach Nahrung umzusehen. Die angebrochene Ruhe, scheint von den meisten Tieren sichtlich genossen zu werden. Und wenn sich doch einmal ein Jogger oder Spaziergänger in deren Nähe verirrt, scheinen die meisten Schnabeltiere davon ganz unbeeindruckt zu sein.

Für die kommenden Tage ist eine Wetterbesserung vorhergesagt, die es hoffentlich bald wieder ermöglicht, den angebrochenen Sommer vermehrt am Alten Rhein zu verbringen. So erholsam und ruhig es dort derzeit auch erscheinen mag, so sind auch einige Sonnenstunden für die natürliche Vielfalt des Gebietes unerlässlich und genauso wichtig. Wenn mit den ersten Sonnenstrahlen wieder die ersten Badegäste eintreffen, beginnt auch für viele Tiere ein neuer Tagesablauf und einige Tätigkeiten verlagern sich wieder in die ruhigeren Nachtstunden.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Idyllische Ruhe am Alten Rhein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen