AA

Ideenkanal Vorarlberg 2015: Das sind die Gewinner

Ideenkanal Vorarlberg 2015: Die Gewinnerinnen und Gewinner stehen fest.
Ideenkanal Vorarlberg 2015: Die Gewinnerinnen und Gewinner stehen fest. ©VLK/Matthias Rhomberg
Feldkirch. Asyl, gemeinsames Wirtschaften, grüne Kosmetik, Wohnen und Reparieren: Im Alten Hallenbad wurden am Samstagabend jene fünf Gewinnerideen gekürt, die im Zuge des diesjährigen Ideenkanal Vorarlberg nun aktive Unterstützung bei ihrer Realisierung erhalten werden.

Die ausgewählten Ideen weisen thematisch eine große Vielfalt auf. Zum ersten Mal wurde heuer im Rahmen des Ideenkanals auch ein Spezialpreis Jugend vergeben.

LH Wallner gratulierte den Gewinnerinnen und Gewinnern. Zugleich bedankt er sich bei allen, die am Wettbewerb mitgewirkt haben: “Unsere Gesellschaft braucht Menschen, die anpacken, die Verantwortung übernehmen und die sich auch Gedanken machen, wie Zukunft im Sinne des Gemeinwohls erfolgreich gestaltet werden kann. Dafür danke ich allen heuer am Ideenkanal Beteiligten ganz herzlich”, so der Landeshauptmann.

Ideen gesucht und gefunden

Der Ideenwettbewerb des Landes Vorarlberg in Kooperation mit “aha – Tipps & Infos für junge Leute” und dem “designforum Vorarlberg” hat in seiner bereits dritten Auflage nach guten Ideen gesucht und diese auch gefunden. Insgesamt wurden 49 Projektideen eingereicht. Mittels Online-Abstimmung und Fachjury wurden daraus 20 Ideen in die engere Vorauswahl genommen. Aus ihnen wurden am Samstagabend die fünf Gewinnerideen ermittelt. Diese erhalten nun eine finanzielle Starthilfe in der Höhe von 1.000 Euro. Zudem steht den Gewinnerinnen und Gewinnern ein Netzwerk aus 25 Personen (MentorInnen) zur Seite.

Fünf Gewinnerideen

Die fünf Gewinnerideen spiegeln die aktuellen gesellschaftspolitischen Themen wieder – so ist das aktuelle Thema Asyl mit drei Gewinnerideen besonders stark vertreten. Eine sinnvolle Beschäftigung für Asylsuchende zu gewährleisten und sie hier in Vorarlberg willkommen zu heißen und mit kulturellen Gepflogenheiten bekannt zu machen, war die Grundintention der drei damit befassten Gewinnerideen. Reparieren statt immer neu zu kaufen und damit einen ressourcenfreundlicheren Lebensstil zu fördern ist ebenso Teil der fünf nominierten Ideen, wie eine gesunde Körperpflege mittels natürlichen und essbaren Kosmetika. Veganes Eis, das von Schülern selbst hergestellt wird und auf Regionalität und mobilen Vertrieb setzt, hat sich den Spezialpreis Jugend gesichert.

Die Gewinner:

  • Miteinander – Füreinander / Soziale Brücken bauen
    Adriane Martin mit ihrem Team der Landjungend Großes Walsertal
  • Vorarlberger Erlebnisse ermöglichen
    Jolanda Perle, Florin Lang, Lukas Frenken, Sebastian Furgler, Fabienne Pleterski, Johanna Staffa
  • KARIBU Street-Festival
    Julia Caroline Mayer
  • Repair Café
    Harald Mark
  • Tankstelle Haut – Essbare Körperpflege
    Iris Lins

Spezialpreis Jugend

  • Gelati Vegano
    Pascal und Miriam Keck

25 hochqualifizierte Mentorinnen und Mentoren

Die freiwillig engagierten Beraterinnen und Berater kommen aus den verschiedensten Bereichen: Von Unternehmensberaterin über Journalistin oder Rechtsanwalt bis zur Personalmanagerin, der Hebamme für gute Ideen oder einem Gewinner des letzten Durchgangs. An zwei vollen Tagen nehmen sich die Mentorinnen und Mentoren Zeit, die Ideengeberinnen und Ideengeber bei den ersten Umsetzungsschritten zu unterstützen. Schon am Sonntag fand das erste Ideencamp mit den ermittelten Gewinnerinnen und Gewinnern statt.

Am 17. Juli startet heuer zudem zum ersten Mal eine Projektfinanzierungskampagne, bei der die sechs Gewinnerideen die Möglichkeit bekommen, zusätzlich benötigtes Geld für die Umsetzung ihrer Idee aus der Bevölkerung zu lukrieren.

Alle Ideen, Mentorinnen und Mentoren sowie Informationen zum Ideenkanal sind im Internet unter www.ideenkanal.com abrufbar.

(VLK)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ideenkanal Vorarlberg 2015: Das sind die Gewinner
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen