Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Ich will nicht sterben"

Die an einer besonders schweren Form von Gelbsucht, Hepatitis C, erkrankte Pamela Anderson will sich einer Intensivbehandlung unterziehen.

„Ich will es vor allem für meine Kinder tun, ich will nicht sterben“, sagte die 35-Jährige am Dienstag in einem Interview des US-Nachrichtensenders CNN.

„Es ist eine Art kleiner Chemotherapie“, beschrieb Anderson in der Sendung „Larry King Live“ die Behandlung. Die Nebenwirkungen ähnelten einer Grippe. Außerdem fielen dem Patienten die Haare aus. Sie wolle im Dezember mit der Behandlung beginnen, sagte Anderson. Bis dahin wolle sie regeln, wer sich während Therapiezeit um ihre beiden Söhne kümmere. Die Virus-Erkrankung Hepatitis C führt nach Angaben von Spezialisten in 20 Prozent der Fälle zum Tod durch Leberversagen.

Anderson hatte ihre Erkrankung im März öffentlich gemacht. Sie wirft ihrem Ex-Mann Tommy Lee vor, sie angesteckt zu haben, als sie gemeinsam dieselbe Tätowiernadel benutzten. Anderson und Lee hatten sich 1998 scheiden lassen. Sie haben zwei Söhne, den sechsjährigen Brandon und den vierjährigen Dylan. Die aus Kanada stammende Anderson wurde durch die Fernsehserie „Baywatch“ bekannt. 1995 heiratete sie den früheren Schlagzeuger der Hardrockband „Motley Crue“.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • "Ich will nicht sterben"
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.