Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ich darf das, ich bin Jude

Oliver Polak wird es mit Wortwitz im Alten Hallenbad regelrecht krachen lassen
Oliver Polak wird es mit Wortwitz im Alten Hallenbad regelrecht krachen lassen ©monstersandcritics.de

Feldkirch. Am Sonntag, 4. Juli wird Oliver Polack im Rahmen des Poolbar-Festivals um 20.30 Uhr eine Lesung zum Thema “Ich darf das, ich bin Jude” abhalten. Dabei geht es um feinsinnig pointierten sowie rabenschwarzen jüdischen Humor.

Das gleichnamige Buch von Polak ist ein Bestseller, seine Lesereisen sind allesamt restlos ausverkauft. Polak beherrscht eine humoristische Disziplin, die seinesgleichen sucht. Angefangen mit seinem Bühnenauftritt erwartet den Zuschauer eine Mischung aus Stand-Up-Comedy und Slapstick: “Guten Tag, mein Name ist Oliver Polak, ich bin dreißig Jahre alt und ich bin Jude. Sie müssen trotzdem nur lachen, wenn es ihnen gefällt.”

Oliver Polak reflektiert lakonisch die gestrenge jüdische Lehre seiner herrischen Mutter und die anschließende Psychotherapie, referiert launig über seine doppelte Beschneidung und erklärt einleuchtend, warum Jamaikaner und Juden eigentlich dasselbe sind.

Unorthodox, zwischen Zionismus und Zynismus, interpretiert der 32-Jährige die Tora auf seine ganz persönliche Art und Weise. Manchmal albern, aber immer tiefgründig. Bleibt nur die Frage offen, ob man über so etwas lachen darf? Man muss! Denn Oliver Polak erzählt mit so viel Charme und Chuzpe von seinen ersten dreißig Jahren, dass man erfreut verkünden darf: Der jüdische Humor ist zurück!

Karten können zum Preis von 12 Euro unter Tel. 05522/73467 bzw. unter ahoi@poolbar.at gesichert werden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Ich darf das, ich bin Jude
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen