AA

ICE-Tabellenführer Innsbruck besiegt VSV 5:2

Tabellenführer HC Innsbruck hat sich am Dienstag im Spitzenspiel der 36. ICE-Runde gegen den VSV nach Zweitorerückstand noch mit 5:2 behauptet. Titelverteidiger Salzburg fertigte Linz mit 4:0 ab. Knappe Siege nach Verlängerung feierten der KAC gegen Ljubljana (4:3) und Graz gegen die Vienna Capitals (3:2). Schlusslicht Pioneers Vorarlberg bezwang Pustertal 2:1. Der einzige Auswärtserfolg gelang dem Tabellenzweiten Bozen mit 6:1 in Asiago.

Der viertplatzierte VSV führte in Innsbruck bis zur Mitte des zweiten Drittels 2:0, nachdem Philipp Lindner (2.) und Chris Collins (20.) getroffen hatten. Die Innsbrucker drehte die Partie vor 2.500 Fans aber noch. Zunächst gelang ihnen durch Anders Krogsgaard (32.) und Braeden Shaw (45.) der Ausgleich. Für die späte Wende sorgten Daniel Leavens (57.) und Adam Helewka (59.) per Empty-Net-Treffer. Den 5:2-Endstand zum fünften Sieg in Serie erzielte Shaw eine Sekunde vor der Schlusssirene ins wieder verwaiste VSV-Tor.

Der Tabellendritte Salzburg stellte die Weichen gegen Linz nach torlosem Auftaktdrittel mit einem 3:0-Mittelabschnitt auf Sieg. Endgültig entschieden war das Duell mit Tor Nummer vier durch Paul Huber im Powerplay (42.).

Auch in Graz fiel im ersten Drittel kein Tor. Danach lieferten sich die 99ers mit den Caps einen 2:2-Schlagabtausch ohne Sieger in der regulären Spielzeit. In der Overtime ließ Zintis Zusevics die Grazer wenige Sekunden vor Schluss jubeln.

Der KAC-Siegtreffer von Luca Lessio gegen Ljubljana fiel ebenfalls in den letzten Sekunden der Overtime. Davor hatten sich die Klagenfurter gegen den Nachzügler nach zweimaligem Rückstand ordentlich abgemüht.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Eishockey
  • ICE-Tabellenführer Innsbruck besiegt VSV 5:2
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen