Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hydro Nenzing setzt Zeichen für Zukunft

Hydro Nenzing wird sich in den kommenden Jahren als Kompetenzzentrum für Industrieanwendungen aus Aluminium weiter etablieren. „Mit dem Ausbau der Räumlichkeiten leiten wir die strategische Neuausrichtung und ein weiteres Wachstum in Nenzing ein“, so Geschäftsführer Manfred Rotschne.
Mehr zum Thema

„Die Auftragsbücher sind voll. Wir wachsen und platzen aus allen Nähten“, erklärt Rotschne. Bis zum Jahr 2025 will Hydro Nenzing das Werk sukzessive erweitern. Damit sollen auch neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Hydro Nenzing freut sich, dass die Gemeinde Nenzing und die Agrargemeinschaft Landflächen zur Verfügung stellen werden.

Investitionen in die Zukunft

Mit den in den letzten Monaten durchgeführten Arbeiten bereitet sich der Standort auf das bevorstehende Wachstum vor. „Seit mehr als 45 Jahren produzieren wir hochwertige Aluminiumprofile. Während dieser Zeit konnten wir uns zu einem der führenden Aluminiumstrangpresswerke in Europa hocharbeiten. Jetzt machen wir den nächsten Schritt vom perfekten Profilhersteller zum exzellenten Lösungsanbieter. Dafür investieren wir zunächst in das Arbeitsumfeld für unser Personal und modernisieren unser Erscheinungsbild”, so Geschäftsführer Manfred Rotschne. Das bedeutet konkret, dass zusätzliche Umkleideräume sowie ein neuer Pausenraum geschaffen wurden, weiters erstrahlt der Empfangsbereich in neuem Glanz.

Eine Fassade mit einer Message

Vorbeifahrenden dürfte zukünftig aber auch die komplett neu gestaltete Fassade auffallen. Hinter dieser steckt viel mehr als bloß ein Facelift. Sie symbolisiert die Nachhaltigkeitsstrategie, die Hydro bereits seit einigen Jahren konsequent verfolgt. Sämtliche darin verwendeten Aluminiumprofile stammen aus eigener Produktion oder zumindest aus dem Hydro-Konzern und bestehen aus nachhaltigen Aluminiumlegierungen: Hydro 4.0 (Aluminium, das durch den Einsatz von Wasserkraft maximal
4 kg CO2 pro kg Aluminium erzeugt hat und somit als das Aluminium mit dem kleinsten ökologischen Fußabdruck überhaupt gilt) sowie Hydro 75R (Aluminium mit einem Mindestanteil von 75% recyceltem Aluminium).

Hydro Nenzing wurde für das ASI(1)-Nachhaltigkeitszertifikat auditiert

Ende März unterzog sich Hydro Nenzing einem intensiven und unabhängigen Audit für das renommierte ASI-Nachhaltigkeitszertifikat. „Die Bestrebung, diese Auszeichnung zu erhalten, beweist, dass wir nicht nur eine gezielte Nachhaltigkeitsstrategie haben, sondern dass wir auch zu 100% dahinterstehen und sie tatkräftig umsetzen“, weiß Manfred Rotschne.

(1) ASI steht für Aluminium Stewardship Initiative. Sie ist eine weltweit tätige, gemeinnützige Organisation, die 2017 ins Leben gerufen wurde, um den Beitrag von Aluminium zu einer nachhaltigen Gesellschaft zu maximieren. Vergleichen können Sie das ASI-Nachhaltigkeitszertifikat in etwa mit dem FSC-Label für Holzprodukte.

„Mit dem Ausbau der Räumlichkeiten leiten wir die strategische Neuausrichtung und ein weiteres Wachstum in Nenzing ein.“
Manfred Rotschne, Geschäftsführer

Meilensteine

1972: Gründung von Hydro Aluminium Nenzing und Start mit einer 16-MN-Presse.

1973: Installation einer MN-10-Presse.

1982: Installation der Presse P22.

1990: Bau des neuen Versandterminals.

1995: Installation der Presse P18.

1997: Gründung von Hydro Aluminium Komponenten; Modernisierung P22.

1999: Neue Werkshalle für die Werkzeugtechnik inkl. eines automatisierten Hochregallagers.

2002: 30 Jahre Hydro Aluminium Nenzing; Jahresproduktion von 35.000 Tonnen.

2005: Flutkatastrophe in Nenzing.

2008: Jahresproduktion von 43.000 Tonnen in Nenzing.

2012: 40 Jahre Hydro Aluminium

2013: Joint Venture von Sapa & Hydro; aus Hydro Aluminium Nenzing wird Sapa Extrusion Nenzing.

2014: Inbetriebnahme neue Presse P16.

2015: Neuausrichtung Vertriebsaktivitäten in der Region DACH.

2017: Zertifizierung nach DIN 9100 für Luftfahrt. Übernahme der Sapa durch die Norsk Hydro AS, Sapa ist wieder Hydro.

2019: Erweiterung der Mitarbeiterräumlichkeiten sowie Umbau des Empfangs und Erweiterung um einen Showroom.

Hydro Nenzing
Austraße 16, 6710 Nenzing
T 05525 6010
www.hydro.com

Mehr zum Thema

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Traditionsunternehmen
  • Hydro Nenzing setzt Zeichen für Zukunft
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.