AA

Huub Stevens entlassen

Der deutsche Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat am Donnerstag Cheftrainer Huub Stevens entlassen. Der Niederländer musste einen Tag nach dem 1:6-Debakel im deutschen Cup-Achtelfinale gegen Werder Bremen den Hut nehmen.

Die Berliner, in der Bundesliga nur 17. und Vorletzter, präsentierten Andreas Thom als Interimscoach. Der 39-jährige Ex-Teamspieler, der zum Ausklang seiner Karriere für Hertha gespielt und danach als Amateurtrainer gearbeitet hatte, wird zunächst bis zur Winterpause bleiben. Stevens war im Juli 2002 von Schalke 04 zu Hertha gewechselt.

In der Geschichte der Bundesliga ist dies der 276. vorzeitige Trainer-Wechsel, in der laufenden Saison der fünfte. Zuvor waren Ewald Lienen (Mönchengladbach), Armin Veh (Rostock), der Österreicher Kurt Jara (HSV) und Friedhelm Funkel (Köln) ersetzt worden. Hertha hat seit 1963 laut eigener Statistik bereits 30 Trainer verschlissen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Huub Stevens entlassen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.