AA

Hund und Schaf retteten Mutter und Baby

Buchstäblich in letzter Minute konnte sich in der Nacht auf Sonntag  eine 22-jährige Frau mit ihrem wenige Monate alten Baby aus einem brennenden Haus in Dornbirn retten.

Die im Nachbarhaus lebenden Hunde Flocki und Pepsi sowie das Schaf Dolly hatten den Brandgeruch wahrgenommen und ihr Herrchen geweckt. Dieser alarmierte die Feuerwehr und die Nachbarin, die mit ihrem Baby gerade noch rechtzeitig unverletzt das brennende Haus verlassen konnte.

Einen gemütlichen Abend mit Feuer im offenen Kamin hatte sich die 22-Jährige mit ihrem Baby gemacht – ohne ihren Mann, denn der befindet sich zur Zeit im Krankenhaus. Kurz vor Mitternacht, als Mutter und Kind zu Bett gegangen und eingeschlafen waren, geriet allerdings die Wohnzimmerdecke der Dachwohnung in Brand.

Rauchschwaden drangen durch das Dach ins Freie und weckten die Tiere im Nachbarhaus. Als der Nachbar die bellenden Hunde und das blökende Schaf beruhigen wollte, sah er das Feuer, alarmierte die Feuerwehr und weckte die Nachbarin per Handy. Nach erster Einschätzung der Brandermittler dürfte Funkenflug aus dem offenen Kamin den Dachstuhlbrand ausgelöst haben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hund und Schaf retteten Mutter und Baby
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.