AA

Hüllenlose Tatsachen

Für Österreichs Ski-Herren heißt es wieder "Iss was Gscheit’s". Die ÖSV-Asse präsentierten am Montag im Wiener Gasometer vier neue TV-Spots ihres Sponsors Iglo. In einem Werbespot sogar hüllen los.

Der „Herminator” war bei diesem Startschuss in den Winter freilich nicht dabei. Der 31-Jährige hatte sich am Freitag beim Training das Kreuz verrissen und passte daher. Schon am Mittwoch will Maier wieder auf Skiern stehen, auch um Schuhe zu testen. Daher rieten ihm die Therapeuten vom Wien-Trip ab.

Dafür waren Zwei dabei, deren Karrieren bereits beendet sind – Ex-Weltmeister Hannes Trinkl und Heinz Schilchegger. Gemeinsam mit den aktuellen Assen wie Rainer Schönfelder standen sie auf der Bühne und kommentierten die wieder lustig gestalteten Spots. Auch der neue griechische Iglo-Chef Dimitri Vidakis war u.a. bei der Präsentation des Beitrags „Bergsee” mit dabei. In diesem Spot springen Maier, Klaus Kröll, Mario Matt und Schönfelder in einen eiskalten Bergsee. Das Quartett ist dabei nackt zu sehen, jedoch von hinten. Auf einem Hinterteil prangt ein Tattoo, dessen stolzer Besitzer wurde aufs Erste aber nicht ermittelt. Als erste Anwärter wurden Schönfelder und Matt gehandelt. Schönfelder: „Obwohl das Wasser saukalt war, war es ein Heidenspaß. Man sieht, dass unsere Hemmschwelle nicht ganz so weit oben ist. Und ich hab’ nicht gewusst, dass der Hermann so ein begeisterter Flitzer ist.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Hüllenlose Tatsachen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.