AA

HTL Bregenz feiert 100. Geburtstag

Bregenz - Eine der traditionsreichsten und für die wirtschaftliche Entwicklung des Landes maßgeblich prägende Bildungsstätte feiert Jubiläum: „100 Jahre HTL – (y)our Future“ ist das Motto für die Schule, an der 1908 mit 185 Schülern, zwei Fachlehrern und fünf Hilfslehrern der Unterricht begann.

Heute sind es 800 Schülerinnen und Schüler und fast 100 Lehrkräfte. „Den Festakt mit eingehender Präsentation der Schule haben wir ganz bewusst auf den Termin des damaligen Schulbeginns Anfang November gelegt, dann sind wir exakt 100 Jahre jung“, verrät Prof. Gunter Berzler, der 2003 die Leitung der Schule übernommen hat. „Wie sich die 100 Jahre entwickelt haben, hat Kollege Erich Troy in akribischer Arbeit recherchiert und in der Festschrift, die in Ausarbeitung ist, ausführlich dargelegt“, so Berzler stolz, denn dem Bibliothekar ist mit dieser Schulchronik ein Meisterwerk gelungen. Troy hat viele „weiße Flecken“ durch Sichtung von Korrespondenz lückenlos rekonstruiert. Dies gelang, weil er die Schule in- und auswendig kennt: 1966 bis 1971 hat er hier gelernt, seit 1979 ist er HTL-Professor. Mit der Schule verbunden bleiben auch die ehemaligen Absolventen. „Jahr für Jahr kommen Klassen, die Jubiläen feiern, zu uns“, freut sich Berzler über diese Verbundenheit. Den Anfang machten heuer die „45er“ der FM 3b, die 1963 ihren Abschluss machten, wie Organisator Heinz Brüstle berichtet.
Beste Karrierechancen
Schon damals, so Brüstle, war die HTL ein exzellentes Sprungbrett für eine Karriere. „Einige von uns brachten es bis zum Betriebsleiter, andere waren als Autobauer, Seilbahnbauer, im Turbinenbau oder auch Galvanotechnik weltweit in großen Konzernen tätig.“ „Solche Informationen ehemaliger Absolventen freuen uns natürlich sehr“, so Berzler, der überzeugt ist, dass „diese Karrierechancen auch heute noch jedem Absolventen offen stehen.“

Qelle: Peter Strauß

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • HTL Bregenz feiert 100. Geburtstag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen