AA

Hotelfachschule entert „Schiff“

Für drei Tage übergibt „Schiff“-Wirt Hans-Peter Metzler sein Hotel an Dir. Andreas Kappaurer und die Hotelfachschule.
Für drei Tage übergibt „Schiff“-Wirt Hans-Peter Metzler sein Hotel an Dir. Andreas Kappaurer und die Hotelfachschule.
„Freundliche Übernahme“ des Hittis­auer Romantik-Hotels durch die Bezauer Schule.

Bezau/Hittisau. Meilenstein für die Bezauer Wirtschaftsschulen: Nach fünf Jahren Lernen treten die ersten Kandidaten zur Matura an der Hotelfachschule an. Und während die erste Klasse damit Premiere feiert, denkt Direktor Andreas Kappaurer mit seinem Team schon weiter – er sucht mit drei Klassen eine neue Herausforderung und übernimmt für drei Tage das Romantikhotel „Schiff“ in Hittisau.

„Freundliche Übernahme“

Was damit Ende Mai in die Praxis umgesetzt wird, ist das Ergebnis wochenlanger Vorbereitung im Unterricht und in intensiven Gesprächen mit Hans-Peter Metzler vom Romantik-Hotel „Schiff“. Bewusst als „freundliche Übernahme“ apostrophiert, soll es ein erster Schritt zu einer neuen Kooperation mit den heimischen Betrieben werden. „Es ist“, so Kappaurer, „ein Pilotprojekt, um eine Lücke in der Ausbildung zu schließen. Wir können mit Stolz behaupten, dass unsere Schule im Bereich der Gastronomie, des Caterings, inzwischen einen hervorragenden Ruf im In- und Ausland genießt und wir deshalb immer wieder als Partner von interessanten und lehrreichen Events engagiert werden. Wo es noch Schwachstellen gibt, ist die Hotellerie – das wollen wir mit diesem Projekt angehen.“ Kappaurer schwebt dabei ein zusätzliches Modul im Praktikum vor. „Neben Küche, Service und Auslandspraktikum denke ich an ein Praktikum im Hotelmanagement mit Schwerpunkt Reception.“

Offene Türen eingerannt

Bei Hans-Peter Metzler rennt Kappaurer mit solchen Visionen offene Türen ein. „Wenn ich nicht vom Erfolg des Projekts überzeugt wäre, hätte ich mich nicht darauf eingelassen“, gibt Metzler unumwunden zu. Gleichzeitig knüpft er da­ran die Hoffnung, dass „von diesem Projekt Signalwirkung ausgeht und auch andere Hotels der Schule eine Möglichkeit zu dieser Form praxisnaher Ausbildung geben.“ „Es ist“, so Kappaurer, „vielleicht ein Manko, dass wir kein eigenes Lehr-Hotel haben, vielleicht ist es aber gerade deswegen auch eine Chance, noch praxisorientierter arbeiten zu können, wenn uns, so wie hier das Hotel ,Schiff’, künftig auch andere Betriebe diese Möglichkeit eröffnen.“

Auch mit dem Golfklub

Zusammengearbeitet wird bei diesem Projekt aber nicht nur mit dem Hotel, sondern auch mit dem Golfklub Bregenzerwald. In Riefensberg findet für die Gäste der Tourismusschule auch ein Golfturnier statt, bei dem die zweite Klasse der Hotelfachschule die Verpflegung und Betreuung der Gäste übernimmt. Die dritte und vierte Klasse führen das Hotel. „Das funktioniert unbürokratisch“, erläutern Metzler und Kappaurer den Ablauf des Projekts. „Die Schüler übernehmen den Betrieb in Eigenregie, ich bin dann für drei Tage nur noch ,Hausmeister“, scherzt Metzler. Zwei Ausnahmen gibt es: „Der Wellnessbereich und die Nachtbar werden weiterhin von Fachkräften geführt, denn „man kann ja nicht verlangen, dass unsere Leute noch schnell einen Masseurkurs absolvieren, um auch diese Aufgaben übernehmen zu können“, so Kappaurer.

Nahtloser Übergang

Übernahme und „Rückgabe“ der Hotelführung erfolgen nahtlos. „Da gibt es keine komplizierten Vorgänge mit Abrechnungen und ähnlicher Bürokratie. Die Schule tritt am 25. Mai den Dienst an und übergibt am 27. Mai das Hotel wieder an uns, so Metzler. Alles, was an diesen drei Tagen benötigt wird, ist von der Schule zu organisieren. „Es gibt eine spezielle Speisekarte, dafür müssen die Schüler natürlich die erforderlichen Lebensmittel bestellen. Dazu sind die Vorarbeiten schon am Laufen.“

Ausgebucht

Metzler geht davon aus, „dass das Hotel ausgebucht sein wird, schon jetzt sind fast alle 55 Betten belegt.“ Angeboten hat man dieses – auch für Gäste – inte­ressante und spannende Projekt den Stammgästen, denen man eine ganz neue Urlaubserfahrung bieten will, sowie Freunden und Förderern der Schule, die das Projekt hautnah in der ersten Reihe mitverfolgen wollen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bezau
  • Hotelfachschule entert „Schiff“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen