AA

"Hotel Kaserne" heiß diskutiert

Lochau - Beim "VN"-Stammtisch stand der "Turm" in der Kritik, nicht das Gesamtprojekt. Wie soll das Bodenseeufer in Lochau künftig aussehen?  |

Ist der geplante Umbau der Kaserne mit den Uferschutzkriterien vereinbar? Darüber wollten Lochauerinnen und Lochauer beim sehr gut besuchten „VN“-Stammtisch im Pfarrheim Antworten hören. Befürworter wie Skeptiker waren sich dahingehend einig, dass es eine behutsame Erweiterung des Kasernenkomplexes durchaus verträgt.

Der springende Punkt

Als Knackpunkt kristallisierte sich sehr schnell der sogenannte „Turm“ heraus. Ein „E + 7“ -Komplex, der in etwa die Höhe des höchsten Kasernenfirsts erreichen soll.

Architekt Peter Enggist merkte dazu an, dass man damit in Lochau ein Präjudiz schafft und andere Bodenseegemeinden die Höhe des Wohntrakts zum Maßstab nehmen könnten.

WalterHeinzRhombergfühlte sich vom Denkmalschutz “ verschaukelt“ , weil ihm weit strengere Auflagen gemacht wurden, als sie jetzt “ Projektart“ zu erfüllen hat. Deshalb habe sein Unternehmen dann auf ein Nachbessern des Angebots verzichtet. Im Übrigen habe er eine besondere emotionale Beziehung zur Kaserne, die den Namen Rhomberg trägt, in Erinnerung an seinen Vorfahren, der am Haggen im Kampf gegen die Schweden gefallen ist. Rhomberg räumte in seiner Wortmeldung ein, dass “ auch wir ein Projekt mit zusätzlichen Wohnobjekten geplant hatten“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Hotel Kaserne" heiß diskutiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen