AA

Holzerunfall in Bizau

Am Freitagnachmittag war ein 61-jähriger, in Bizau wohnhafter Landwirt zusammen mit seinem Sohn und einem weiterem Mann in einem Wald in Bizau, Hinteregg mit Holzarbeiten beschäftigt.

Der Sohn bediente dabei die Seilwinde, die anderen beiden waren mit Sägearbeiten beschäftigt. Die Verständigung zwischen den Männern wurde über ein Handfunkgerät geregelt. Der Landwirt hatte gerade einen Baumstamm am Seil befestigt, stand zur Seite und gab seinem Sohn über Funk das “Freizeichen”. Als dieser die Winde betätigte, löste sich ein Ast und schlug mit enormer Wucht gegen die linke Hand und den Körper des Landwirts. Dieser erlitt durch die Wucht des Astes eine offene Handverletzung. Er wurde mit dem Hubschrauber in das Landeskrankenhaus Feldkirch geflogen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Holzerunfall in Bizau
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.