Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Holz spielt alle Stücke

Holz als nachhaltiger Brennstoff sorgt vom lokalen Produzenten in bester Qualität frei Haus geliefert für Behaglichkeit, so Thomas Ölz.
Mehr zum Thema

Warum ist Holz ein „nachhaltiger“ Energieträger?

Bei der Verbrennung von Holz wird nur so viel CO² freigesetzt, wie ein Baum während seines Wachstums aus der Atmosphäre aufnimmt. Bei der Verrottung im Wald würden gleich viele CO²-Emissionen entstehen. Auch die „graue“ Energie für Herstellung, Transport und Lagerung ist bei der Holz­energie verschwindend gering. Bei Scheitholz beträgt sie nur ein Prozent des Energieinhalts.

Holz ist also praktisch klimaneutral. Aber dafür beim Feinstaub in der Kritik. In letzter Zeit gibt es immer wieder sehr undifferenzierte und polemische „Angriffe“ in Bezug auf Feinstaubemissionen. Ältere Holzanlagen oder schlecht betriebene Heizungen haben hier tatsächlich schlechte Werte. Völlig außer Acht gelassen wird aber, dass bei neueren Holzheizungen Emissionsreduktionen von über 90 Prozent erreicht werden! Absolut vorbildlich sind die größeren Heizwerke mit aufwendigen Filteranlagen. Seit 2011 gibt es in den Luftreinhalteverordnungen des Landes Emissionsgrenzwerte für alle Holzfeuerungen. Außerdem werden die Heizanlagen laufend vom Land im Betrieb überprüft. Der Austausch von alten Anlagen muss aber forciert werden.

Die meisten Holzheizungen im Land sind Kamin- und Kachelöfen, oder?

Bei uns ist der Kachelofen eine sehr beliebte Form des Holzheizens. Wir tun nicht nur etwas für den Klimaschutz, sondern auch für uns selber. Die Strahlungswärme eines Kachelofens ist nicht nur behaglich, sie ist nach medizinischen Studien auch gesund.  Mit einem neuen Kachelofen werden die strengen Emissionsgrenzwerte unterschritten und dies nicht nur am Prüfstand, sondern kontrolliert und angepasst auf Seehöhe
und Wärmebedarf auch am jeweiligen Standort.

Wovon hängt es ab, wie sauber mit Holz geheizt wird?

Neben dem richtigen Anheizen spielt die Qualität des Brennstoffs eine große Rolle. Rund 50 Ofenholzlieferanten liefern in Vorarlberg höchste Brennholzqualität. Kunden bestellen Hart- oder Weichholz in verschiedenen Längen und gespalten mit einem Wassergehalt von unter 20 Prozent frei Haus. Und liegen im direkten Energiekostenvergleich dabei mit 5 Cent pro Kilowattstunde deutlich unter Öl mit derzeit 9 Cent.

  • Richtig heizen mit Holz
    Schon seit Menschengedenken spendet Holz als Brennstoff Wärme und Behaglichkeit. Holz aus heimischen Wäldern macht uns unabhängiger von den internationalen Energiemärkten und bringt uns einen Schritt in Richtung Energieautonomie. Seine Vorteile für Mensch und Umwelt kann der Brennstoff Holz aber nur bei richtiger Verwendung ausspielen. Was Sie ­beachten müssen, finden Sie auf www.richtigheizen.at

Mehr zum Thema

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jetzt im Fokus auf VOL.AT
  • Holz spielt alle Stücke
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.